Wasserspeicherung in Afrika südlich der Sahara

Im Folgenden finden Sie eine Aufgabe zum Wassermangel in den semiariden Tropen. Sie kann selbstständig von den Schülerinnen und Schülern bearbeitet werden und entspricht im Arbeitsumfang ca. drei Unterrichtsstunden. Aufgabe und zugehörige Arbeitsmaterial stehen zudem in der rechten Spalte zum Download bereit.

 

Für Schülerinnen und Schüler

Wie sich der Klimawandel auf das Alltagsleben afrikanischer Schülerinnen konkret auswirkt, zeigt Ihnen dieser kurze Film;

Es stellt sich die Frage: Wie kann man das Problem des dargestellten Wassermangels nachhaltig lösen? Für eine Lösung werden auf vier Arbeitsblättern (s. rechte Spalte) vier verschiedene Methoden vorgestellt:

Für die Bearbeitung der vier Arbeitsblätter sollten Sie sich jeweils eine halbe Stunde Zeit nehmen. Um das Verständnis der vier Methoden abzusichern, gibt es zu jedem Arbeitsblatt einige Aufgaben.  Für die drei weniger bekannten „afrikanischen“ Methoden gibt es zusätzlich einen link ins Internet (s. rechte Spalte).

Nach der Bearbeitung der vier Methoden sollten Sie diese unter ökonomischen, ökologischen und sozialen Gesichtspunkten vergleichen, um zum Schluss herauszufinden, welche Methoden das Problem nachhaltig lösen. Dazu wird Ihnen in den Materialien eine Vergleichstabelle angeboten, in die Sie Ihre eigenen Bewertungen einfügen können. Je nach Gewichtung von Ökonomie, Ökologie und Sozialem kann man zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen.

Zum Schluss wird es interessant für Sie sein, Ihre bevorzugte Lösung mit denjenigen Lösungen von 12.000 niedersächsischen Schülerinnen und Schülern (und Lehrkräften) zu vergleichen, die diese für das Entwicklungsprojekt niedersächsischer Schulen ausgewählt und in Afrika umgesetzt haben.

 

Hinweise für Lehrkräfte

Kenntnisse und Fertigkeiten laut KC:

  • Entwicklungshemmende Faktoren: Physisch-geographische Faktoren/ Dürre
  • Dimensionen der Nachhaltigkeit

 

Bereitgestellt von: Niedersächsische Landesschulbehörde, Dr. Christoph Stein

 

Letzte Änderung: 22.05.2020

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln