Zahlbeziehungen +1 und -1 (LE/ Erstunterricht)

Die zur Verfügung gestellten Materialien sind geeignet für Schülerinnen und Schüler der Primarstufe.
Mit Hilfe der Materialien verfügen die Schülerinnen und Schüler über Grundvorstellungen der Addition und Subtraktion als Voraussetzung zum Verständnis von Rechenoperationen, indem sie die Zahlbeziehungen +1 und -1 zunächst handelnd und anschließend bildlich und ggf. symbolisch umsetzen.

Die Schülerinnen und Schüler

… bilden und vergleichen Mengen (Relationsbegriffe (mehr/weniger/gleich)

…beherrschen/verwenden Zählstrategien (ordnen jedem Element ein Zahlwort zu, beherrschen die Zahlwortreihe)

…besitzen sinntragende Vorstellungen von Zahlen und Zahlräumen (und setzen sie zueinander in Beziehung (größer, kleiner, gleich)

…stellen Zahlen (handelnd, bildlich und symbolisch) mit strukturierten Materialien dar.

… die Schülerinnen und Schüler verstehen Sachsituationen und entnehmen relevante Informationen

…verbinden Realsituationen mit mathematischen Modellen

…nutzen Darstellungen, um Zahlen und Zahlbeziehungen darzustellen

…nutzen didaktisches Material zur Lösung von Rechenoperationen

 

 

Zur Bearbeitung sind keine digitalen Werkzeuge/ Geräte notwendig.

Das Material eignet sich zur selbstständigen Bearbeitung ohne Lehrkraft.

Der Zeitrichtwert für die Bearbeitung beträgt ca. 30 Minuten.

 

 

Anleitung für Schülerinnen und Schüler

 

1. Nimm dir so viele Bauklötze, wie du die Zahlen sicher kennst und zählen kannst.

 

2. Baue aus deinen Bauklötzen einen Turm und zähle, wie viele Klötze er hoch ist. Baue danach einen kleineren Turm. Wie viele Klötze nimmst du dafür?

    Dann baue wieder einen Größeren. Zähle bei jedem fertigen Turm die Klötze. Wann brauchst du mehr, wann weniger Klötze?

 

3. Nimm dir jetzt das Arbeitsblatt dazu und baue einen neuen Turm. Du darfst dir aussuchen, wie viele Klötze du nehmen willst.

    Zeichne die richtige Anzahl in den ersten Turm auf dem Arbeitsblatt. Wenn du es kannst, schreibe die richtige Zahl unter den Turm.

 

4. Lege jetzt einen Klotz dazu (+1). Wie viele Klötze hat dein nächster Turm jetzt?

    Male den neuen Turm an! Kannst du die richtige Zahl darunter schreiben?

 

5. Lege jetzt wieder einen Klotz mehr dazu. Dein nächster Turm wird noch höher!

    Male den nächsten Turm an, wie er nun aussieht. Zähle die Klötze! Kannst du die Zahl darunter schreiben?

 

Hinweise für Eltern

zu 1. Grenzen sie den Zahlenraum ein. Ihr Kind darf mindestens zwei und höchstens 10 Klötze nehmen. Je nach Leistungsvermögen! Wenn sie unsicher sind, bieten sie zunächst 5 Bauklötze an und schauen sie, wie sicher ihr Kind damit umgeht.

zu 2. Beim Bauen können sie mit verfolgen, ob ihr Kind die Begriffe mehr/weniger/gleich beherrscht. Bieten sie die Wörter an und stellen sie Fragen: „Brauchst du für einen hohen Turm jetzt mehr oder weniger Klötze als eben?“ usw.

Achten sie darauf, dass ihr Kind die Anzahl richtig abzählt. Macht es viele Zählfehler, reduzieren sie die Anzahl der Klötze.

zu 3. Ihr Kind soll nun vom Handeln in die zeichnerische Darstellung kommen und den gebauten Turm in das strukturierte Mengenbild übertragen. Im nächsten Schritt soll es überprüfen, ob die Anzahl der Klötze des gebauten Turmes der angemalten Anzahl auf dem gezeichneten Turm entspricht. Wenn ihr Kind die Zahlen schon kann, darf es diese unter den ersten Turm schreiben.

zu 4. Wenn ihr Kind einen Klotz dazulegt und versteht, dass das „Dazulegen“ durch +1 symbolisiert wird, hat es erste Grundvorstellungen der Addition erworben. Sprechen sie mit ihrem Kind und verwenden sie dir korrekten Begriffe, in dem sie auf die Türme und die +1 zeigen.

Sagen sie z.B. „ Dein Turm hatte 3 Klötze. Du hast einen Klotz mehr dazugelegt. Jetzt hat dein Turm 4 Klötze. 3+1=4.“

zu 5. Verfahren sie wie bei 4. Wieder ist ein Klotz mehr dazugekommen. Besprechen sie wieder, was passiert, wenn man +1 dazulegt.

Verfahren sie so weiter, bis sie am Ende der Reihe angekommen sind. Unter den Türmen ist eine richtige Zahlenreihe entstanden. Kann ihr Kind die Zahlen noch nicht, dürfen auch sie zählen und die Zahlen dazu schreiben.

 

Auf dem Arbeitsblatt ist noch eine weitere Reihe, bei der Ihr Kind einen neuen Turm mit einer neuen Startzahl beginnen kann. Wenn Ihr Kind gut zurecht kommt, können Sie auch die Reihe mit -1 dazu nehmen. Hier wird mit einer möglichst hohen Zahl angefangen, so dass der Turm durch Wegnahme von -1 immer weniger bzw. kleiner wird. Auch hier ist es wichtig, dass Sie die richtigen Begriffe benutzen! Wenn Sie das Arbeitsblatt mehrmals kopieren oder ausdrucken, haben Sie viele Übungsmöglichkeiten bei unterschiedlichen Startzahlen. Irgendwann kann Ihr Kind die Arbeitsblätter auch ohne vorheriges Bauen ausfüllen. Lassen Sie es selber entscheiden, wann es soweit ist!

 

Erarbeitet wurde das Material von Melanie Bahlmann (Facheraterin NLSchB) in Zusammenarbeit mit Invield Helmer-Leemhuis (Grundschullehrerin).

Kontakt

Letzte Änderung: 07.05.2020

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln