Tiertexte lesen und präsentieren in Klasse 2 und 3

 

Zur Basiskompetenz des Lesens gehört das Textverstehen und der produktive Umgang mit einem Text. Beides kann anhand der folgenden Materialien geübt werden. 

 

Arbeisanweisungen für die Kinder:

 

Phase 1 - Textvorbereitung:


Schau dir zuerst den Hamstertext an. Lies die Überschrift und betrachte die Bilder.
Überlege, worum es in dem Text gehen könnte.
Erzähle deine Vermutungen einem Erwachsenen.
Lies den Text genau und unterstreiche alle unbekannten Wörter.
Kläre die Wörter, indem du einen Erwachsenen fragst oder sie in einer Kindersuchmaschine erforschst, zum Beispiel: 
www.blinde-kuh.de oder www.fragfinn.de
Schau dir nun die Lösung zum Hamstertext an. Vergleiche die markierten Wörter auf der linken Seite mit den handgeschriebenen Wörtern auf der rechten Seite. Sie sind gleich und sollen dich an den Hamstertext erinnern.
Probiere, ob es klappt.
Knicke das Blatt an der gestrichelten Linie und versuche, den Hamstertext nur mithilfe der handgeschriebenen Wörter zu erzählen.

Zum Ausdrucken:
- Hamstertext + Lösung (Anlage)

 

Phase 2 - Texterschließung:
Lies nun einen anderen Text.
Lies wieder zuerst die Überschrift und betrachte die Bilder. Überlege, worum es in dem Text gehen könnte.
Unterstreiche alle unbekannten Wörter. Kläre die Wörter, indem du einen Erwachsenen fragst oder sie in einer Kindersuchmaschine erforschst (siehe oben und rechts).
Lies jede Zeile genau und markiere zwei bis drei wichtige Wörter, die dich an den Satz erinnern. Schreibe diese Wörter sauber auf die leere Reihe daneben.
Knicke das Blatt an der gestrichelten Linie, so dass du nur noch deine Wörter siehst.
Versuche nun, den Satz mithilfe deiner Wörter wiederzuerzählen. Erinnern die Wörter dich nicht an den Satz, probiere ein oder zwei andere Wörter.
Mache es so mit allen Sätzen und übe am Ende den Textvortrag.

Zum Ausdrucken:
- Sachtext-Haustiere (Spalte rechts)

 

Phase 3 - Sicherung:
Präsentiere den Text deinen Eltern oder Geschwistern.

 

Hinweise für begleitende Erwachsene:

 

Phase 1: Lassen Sie sich von Ihrem Kind die Vermutungen zum Textinhalt erzählen.

Stehen Sie für evtl. Klärungsfragen Ihres Kindes zur Verfügung oder unterstützen Sie Ihr Kind beim Suchen eines Begriffes in der Kindersuchmaschine.

Stehen Sie bei Bedarf für die Übung des Textvortrages als Zuhörer zur Verfügung.

 

Phase 2:

Der Inhalt eines Textes wird von Schüler*innen in der Regel nicht nach dem ersten Lesen verstanden. Vielmehr müssen die Schüler*innen ihn mehrmals kleinschrittig erlesen/erarbeiten, bevor sie ihn inhaltlich vollständig verstanden haben und wiedergeben können.


Unterstützen Sie Ihr Kind bei Bedarf beim Finden der Schlüsselwörter (Erinnerungswörter) in jeder Zeile. Sind die passenden Wörter gefunden, werden sie mit einem gelben Buntstift markiert und vom Kind sauber und leserlich auf die leere Zeile daneben übertragen.
Stehen Sie bei Bedarf als Zuhörer für den
Textvortrag zur Verfügung.

 

Phase 3:

Schüler*innen haben einen Text vollständig verstanden, wenn sie ihn mithilfe von eigenen Stichwörtern wiedergeben können.

 

Die „Zuhörer“ eines solchen Textvortrages können auch Großeltern oder Freunde im Rahmen einer Videokonferenz sein.

 

Auch die weiteren Sachtexte können auf diese Art und Weise erarbeitet und präsentiert werden.

 

Bereitgestellt von: Niedersächsische Landesschulbehörde, Fachberatung Deutsch, Helga Bersziek-Schrödter, 04.2020

 

Letzte Änderung: 26.06.2020

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln