Rope Skipping

Seilspringen oder Rope Skipping lässt sich dem Bewegungsfeld Gymnastisches und tänzerisches Bewegen zuordnen. Hier geht es um die kreative Auseinandersetzung mit den gymnastisch-tänzerischen Grundformen (Gehen, Laufen, Federn, Hüpfen, Springen usw.) und körperlichen Ausdrucksmöglichkeiten.

Dieses Bewegungsfeld umfasst:

  • das Sammeln und das Vertiefen von gymnastischen und tänzerischen Grunderfahrungen,
  • das Gestalten von Rhythmen mit gymnastischen und tänzerischen Mitteln,
  • das gymnastische und tänzerische Bewegen mit und ohne Handgerät oder Material (hierunter sind sowohl normierte gymnastische Handgeräte als auch alternative Geräte/alternatives Material subsumiert),
  • das spontane Agieren und das Reagieren als Bewegungsimprovisation,
  • die Auseinandersetzung mit aktuellen gymnastischen Bewegungsformen und Trend-Tänzen.

Kontakt

Drucken
zum Seitenanfang