Lesen – über Lesefertigkeiten verfügen - Sichtwortschatz trainieren - Leseflüssigkeit steigern

 

Mit dem Material für Klasse 2 und 3 im Fach Deutsch können die Kinder mithilfe der Stoppuhrmethode Kompetenzen im Bereich Lesefertigkeiten erwerben.

 

Ein möglicher Lernpfad für die Kinder:

 

Phase 1 - Wiederholung:

Lies zuerst alle Wörter eines Arbeitsblattes leise für dich. Hast du sie verstanden?

Lies nun die Wörter laut mit einem Erwachsenen. Frage nach, wenn du ein Wort nicht verstehst. Kontrolliere die richtige Aussprache der Wörter.

 

Zum Ausdrucken:

- Lesen mit der Stoppuhr-Blitzwörter (Anlage)

 

Phase 2 – Übung:

Lege dir nun das Blatt „Blitzwörter 1“ und eine Stoppuhr bereit.

Stelle deine Stoppuhr auf 1 Minute. 

Wenn die Zeit läuft, dann beginne sofort mit dem lauten und genauen Lesen der Blitzwörter.

Sobald du das Signal der Stoppuhr hörst (nach 1 Minute), stoppe auch mit dem Lesen. Kennzeichne das Wort, was du zuletzt gelesen hast und zähle nun deine gelesenen Wörter. Trage sie in deine Leseliste ein.

 

Versuche jetzt bei einem 2. und 3. Lesedurchgang die Anzahl deiner gelesenen Wörter zu erhöhen. Trage jede Anzahl ein, damit du immer vergleichen kannst.

 

Zum Ausdrucken:

- Lesen mit der Stoppuhr-Blitzwörter

- Leseliste

(Anlage)

 

Phase 3 - Sicherung:

Lies die Wörter zwischendurch immer wieder einem Erwachsenen vor, der die richtige Aussprache der Wörter kontrolliert.

 

Trainiere jeden Tag höchstens 3 x und versuche, die Anzahl deiner gelesenen Wörter immer mehr zu erhöhen.

Hinweise für begeitende Erwachsene:

 

Phase 1: Wiederholung

Lesen Sie die Wörter gemeinsam mit Ihrem Kind.

Klären Sie die Bedeutung einzelner Wörter bei Bedarf.

Gehen Sie bei Bedarf auf die richtige Aussprache ein.

Beispiele:

= lang gesprochenes „i“ in „die“ oder „sie“

= lang gesprochenes „i“ in „ihn“ oder „ihm“

im Gegensatz zu „in“ oder „im“  = kurz gesprochenes „i“

 

Das Wortlistentraining (hier Häufigkeits- oder Blitzwörter) dient der Automatisierung und der Erweiterung des Sichtwortschatzes.

 

Stehen Sie Ihrem Kind bei Bedarf beim Einüben der Methode zur Verfügung. Da das Lesetraining immer nach der gleichen Methode durchgeführt wird, wird Ihr Kind die Methode schnell selbstständig beherrschen.

 

Phase 2: Übung

Bei dieser Methode ist es das Ziel, dass Ihr Kind die Wörter immer schneller erkennt und versteht (Automatisierung). Dadurch wird das Arbeitsgedächtnis entlastet und steht mehr für das Verstehen des Wortsinns zur Verfügung.

Ein ungefährer Richtwert für eine angemessene Lesegeschwindigkeit von Grundschülern lautet folgendermaßen:

 

2. Klasse

3. Klasse

4. Klasse

Wörter pro Minute

80

110

130

aus: C. Rosebrock u.a.: Leseflüssigkeit fördern

 

Stehen Sie bei Bedarf immer wieder als Zuhörer zur Verfügung. In Phase 3 sollte insbesondere die genaue und richtige Aussprache der Wörter kontrolliert werden.

 

 

Bereitgestellt von: Niedersächsische Landesschulbehörde, Fachberatung Deutsch, Helga Bersziek-Schrödter, 04.2020

 

Lesetrainingsmaterialien

Letzte Änderung: 26.06.2020

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln