Bionik - Die Miura-Faltung am Beispiel der Mohnknospe

Im Folgenden finden Sie eine Übungseinheit zum Thema Bionik in den Klassen 3 bis 4, die sich direkt an Schülerinnen und Schüler richtet. Das zugehörige Arbeitsblatt und eine Faltvorlage stehen in der rechten Spalte zum Download bereit.

 

Für Schülerinnen und Schüler:

1. Falte ein Blatt Papier so klein wie möglich.

2. Schaue Dir am Beispiel einer Mohnknospe (Bilder, Video) an, wie es in der Natur gemacht wird.

3. Beschreibe, was Du beobachtest und überlege, welche Vorteile diese Falttechnik für die Blume hat.

4. Überlege, wo der Mensch sie in der Technik nutzt und welche Vorteile es ihm bringt.

5. Probiere es selber aus. Falte ein Blatt Papier mit der Miura-Faltung. Nutze hierbei die Anleitung.

 

Für begleitende Erwachsene:

1. Das Blatt sollte mindestens in einen Geldbeutel passen.

2. Keine Hinweise

3. Schüler*innen erkennen, dass der Mohn seine Kronblätter in kleine Tal- und Bergfalten zusammengelegt hat. Dadurch spart er Platz in seinen Kelchblättern.

4. Anwendungsbeispiele sind: Segel z.B. bei einem Strandsegler Solarpanel-Segel (Raumstation).

Vorteile der Falttechnik für den Menschen:

  • Wenn etwas klein verpackt ist, braucht es auch weniger Verpackungsmaterial.
  • Wenn die Verpackung kleiner wird, dann kann man mehr auf einmal transportieren.
  • Es werden weniger Transporte nötig.
  • Weniger Verpackung bedeutet Ressourcenschonung. Weniger Transporte heißt weniger Kraftstoffverbrauch, weniger Verkehr, weniger Schadstoffe usw.

5. Hilfestellung durch Erwachsene ist ggf. nötig.

 

Für Lehrpersonen:

Die SuS...

  • beobachten und analysieren Beispiele aus der Bionik, stellen diese dar und begründen den Nutzen für den Menschen.
  • lernen die platzsparende Faltweise von Pflanzen kennen.
  • übertragen die Idee auf ein Beispiel in der Technik.
  • erlernen die Falttechnik nach Miura, um ein Blatt Papier sehr klein zu falten.
  • reflektieren über einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.
  • erkennen , dass durch die effektive Faltung Ressourcen für die Verpackung gespart werden können.

 

Bereitgestellt von: Niedersächsische Landesschulbehörde, Fachberatung BNE, 06.2020

Letzte Änderung: 27.06.2020

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln