Nutzung digitaler Endgeräte in Prüfungen

Im Runderlass „Nutzung eingeführter digitaler Endgeräte in Prüfungssituationen“ (RdErl. d. MK v. 02.11.2020) wird die Nutzung digitaler Endgeräte als Hilfsmittel in Prüfungen beschrieben.

Ziel des Erlasses ist es, Unsicherheiten bzgl. des Einsatzes digitaler Endgeräte in Prüfungssituationen zu beseitigen und damit die Verwendung entsprechender Geräte grundsätzlich in allen Prüfungssituationen zu ermöglichen. Gleichzeitig wird durch den Erlass an keiner Stelle der Einsatz digitaler Endgeräte vorgeschrieben.

Vor dem Einsatz in Prüfungen mit landesweit einheitlicher Aufgabenstellungen müssen digitale Endgeräte einem Belastungstest unterzogen werden. Im Belastungstest wird festgestellt, ob die im Erlass beschriebenen Vorgaben erfüllt sind.

Das NLQ ist mit der Durchführung von Belastungstests für entsprechende IT-Systeme beauftragt. Bereits geprüfte Systeme sind unter dem Menüpunkt "Liste der getesteten IT-Systeme" zu finden.

Eine Liste der Hilfsmittel, die prinzipiell in Prüfungen mit landeseinheitlicher Aufgabenstellung als Software zur Verfügung gestellt werden können, finden Sie in der rechten Sidebar. Fachspezifische Informationen zur einzelnen Hilfsmitteln sind bei den Hinweisen zu den jeweiligen Prüfungen zu finden.

 

Erlass

Nutzung eingeführter digitaler Endgeräte in Prüfungssituationen

Kontakt

Fragen zum Erlass:
Dr. Bernd Grave (MK)
Fragen zum Belastungstest:
Atif Öztürk (NLQ)

Letzte Änderung: 19.11.2020

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln