Kompetenzentwicklung

Zum Aufbau von Kompetenzen im Technikunterricht werden geeignete Wiederholungen und Übungen an unterschiedlichen Lerninhalten und neuen Zusammenhängen genutzt.

Lernprozesse werden dabei im Schwierigkeitsgrad aufeinander aufbauend angelegt. Der Schwierigkeitsgrad kann dabei gesteuert werden durch

  • die Komplexität der Problem-/Aufgabenstellung,
  • das Bereitstellen von Informationen/Materialien/Halbzeugen,
  • den Umfang (Differenzierung) der notwendigen Beurteilung/ Bewertung.

Im Technikunterricht können Schülerinnen und Schüler heute Erfahrungen sammeln, die sie in ihrem gesellschaftlichen Umfeld oft nicht mehr erleben können. Der Unterricht ermöglicht ihnen somit Fähigkeiten und Fertigkeiten für die Bewältigung technischer Probleme im Alltag zu erwerben.


Kontakt:

Drucken
zum Seitenanfang