Europaschulen in Niedersachsen

 

Europaschule in Niedersachsen ist eine Zusatzbezeichnung für Schulen, die die Kriterien des RdErl. d. MK vom 29.06.2018 (SVBl. 8/2018) erfüllen und das Antragsverfahren erfolgreich durchlaufen haben.

Zielgruppe:

  • Schulen aller Schulformen und Schulbereiche in Niedersachsen

Kriterien, u. a.:

  • Verankerung des europäischen Schwerpunkts im Schulprofil und im Schulprogramm
  • Integration europäischer Themen in den Unterricht
  • Förderung der Mehrsprachigkeit und des Fremdsprachenprofils
  • Entwicklung und Stärkung interkultureller Kompetenzen
  • Teilnahme an europäischen Projekten, Aktionen, Wettbewerben, Jugendforen und Planspielen

Antragstermin:

01.03. eines jeden Kalenderjahres.

Dokumentation:

Fachtagung des Niedersächsischen Kultusministeriums „Europa – wenn nicht jetzt, wann dann?“ für Europaschulen in Niedersachsen am 19.09.2019 im Stephansstift in Hannover im Überblick und im Einzelnen: Programm, Grußwort von Frau Cyrol, Workshops zum Thema Europa-Curriculum, Workshop: Demokratisch gestalten - Eine Initiative für Schulen in Niedersachsen, Workshop: Europa verstehen mit Europe@School, Workshop: Digitale Beteiligungsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler - Formate zur Stärkung der Medienkompetenz und Partizipationsbereitschaft, Workshop: Europa erfahrbar

Kontakt

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln