Erdkunde im Sekundarbereich I (OBS/RS/HS)

Der Unterricht und die Lernprozesse im Sekundarbereich I richten sich auf prozess- und inhaltsbezogene Kompetenzen aus, die miteinander verknüpft sind. Das übergeordnete Ziel des Kompetenzerwerbs im Fach Erdkunde ist die Herausbildung von raumverantwortlicher Handlungsfähigkeit.

Die Schülerinnen und Schüler erwerben prozessbezogene Kompetenzen in den Bereichen

  • „Erkenntnisgewinnung durch Methoden“,
  • „Kommunikation“
  • „Beurteilung und Bewertung“

und inhaltsbezogene Kompetenzen in den Bereichen

  • „Fachwissen“
  • „Räumliche Orientierung“.

Ein Alleinstellungsmerkmal des Faches Erdkunde ist der Kompetenzbereich „Räumliche Orientierung“. Dieser ist sowohl prozess- als auch inhaltsbezogen.

Fachwissen

Im Erkundeunterricht behandeln Sie ausgewählte Kernthemen. Sie bilden die Grundlage eines altersgemäßen Wissensaufbaus unter fachlicher und gleichzeitig lebensweltlicher Perspektive.

Lesen Sie mehr

Erkenntnisgewinnung durch Methoden

Schülerinnen und Schüler entwickeln geografische Fragestellungen, gewinnen Informationen, werten diese aus und reflektieren ihre Erkenntnisse.

Lesen Sie mehr

Kommunikation

Schülerinnen und Schüler kommunizieren zielgerichtet mit Hilfe von Fachsprache und präsentieren Zusammenhänge vor anderen.

Lesen Sie mehr

Beurteilung und Bewertung

Auf der Grundlage von erworbenen Fachwissen, kommen die Schülerinnen und Schüler zu fachlich begründeten Werturteilen.

Lesen Sie mehr

Räumliche Orientierung

Der Kompetenzbereich „Räumliche Orientierung“ ist sowohl inhalts- als auch prozessbezogen. Er wird gesondert ...

Lesen Sie mehr

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln