Deutsch-französischer Schüleraustausch über drei Monate - Brigitte-Sauzay-Programm

Jahrgang 2021

Das Niedersächsische Kultusministerium organisiert gemeinsam mit seinen vier Partner-Akademien Aix-Marseille, Reims, Rouen und Toulouse einen dreimonatigen Schüleraustausch, der in jedem Jahr durchgeführt wird. Die zuständigen Bildungsbehörden versuchen, mit Hilfe der Bewerberdaten eine passende Partnerin/einen passenden Partner vorzuschlagen. Weitere Informationen und Dokumente finden Sie in der rechten Spalte.

Wir sind bemüht, möglichst jeder Bewerberin/jedem Bewerber einen Austauschpartner/eine Austauschpartnerin zu vermitteln.

Bewerbungszeitraum: 31. August bis 6. November 2020

Es werden für das Austauschjahr 2021 ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die bis zum 6.11.2020 (Eingangsdatum) einegangen sind. Später eingehende Bewerbungen können in der Regel nicht berücksichtigt werden.

Die Anmeldung zum Austausch erfolgt für den Jahrgang 2021 online. Dabei wird in Kooperation mit der Freien und Hansestadt Hamburg eine Datenbank für Schüleraustauschprogramme zur Verfügung gestellt. Die Veröffetnlichung des Links erfolgt in Kürze auf dieser Internetseite.

 

Austauschzeitraum 2021:

26.3.2021 - 18.6.2021: Aufenthalt französischer Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen

10.9.2021 - 3.12.2021: Aufenthalt niedersächsichr Schülerinnen und Schüler in Frankreich

Die niedersächsischen Bewerberinnen und Bewerber müssen zum vorgenannten Termin in der Lage sein, eine französische Austauschschülerin bzw. einen französischen Austauschschüler aufzunehmen.

 

Die Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber erfolgt voraussichtlich bis Ende Januar 2021. Bei erfolgreicher Vermittlung erfolgt eine erste Benachrichtigung auf elektronischem Wege (E-Mail).

 

Option Prix Liberté 2021

Erstmalig wird den niedersächsischen Kandidatinnen und Kandidaten im Rahmen des Anmeldeverfahrens angeboten, sich für die begleitende Teilnahme am Prix Liberté zu entscheiden. Der Prix Liberté bietet Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 25 Jahren die Möglichkeit, eine Persönlichkeit des Zeitgeschehens für ihre außergewöhnlichen Verdienste um Freiheit und Frieden vorzuschlagen. Die bisherigen Preisträgerinnen waren Greta Thunberg (2019) und Loujain al-Hathloul (2020). Der Preis ist mit 25.000 € dotiert. Die Teilnahme an der Option Prix Liberté ist freiwillig und bedarf einer besonderen Motivation, die im Anmeldeverfahren begründet werden muss. Weitere Informationen können über den nachstehenden Link abgerufen werden:

https://www.normandie.fr/le-prix-liberte

 

Fahrtkostenzuschuss

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten in der Regel aus Mitteln des Deutsch-Französischen Jugendwerkes (DFJW), Brigitte-Sauzay-Programm, einen entfernungsabhängigen Fahrtkostenzuschuss (Pauschalbetrag). Der Zuschuss muss spätestens einen Monat vor Beginn des Austausches über die Online-Plattform des DFJW beantragt werden. Die Überweisung des Fahrtkostenzuschusses erfolgt nach der Rückkehr gegen Vorlage eines Erfahrungsberichts und einer Bescheinigung der französischen Schule über die Dauer deines Aufenthaltes.

Informationen (Ausschreibung Schulverwaltungsblatt)

Bitte lesen Sie sich alle Dokumkente aufmerksam durch. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Johannes Wilts per E-mail zur Verfügung.

Kontakt

Niedersächsische Landesschulbehörde
Regionalabteilung Hannover - Dezernat 4
Herr Johannes Wilts
Mailänder Str. 2
30539 Hannover

Letzte Änderung: 31.07.2020

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln