Chancen und Risiken weltwirtschaftlicher Verflechtungen (Jg.13)


Die Problemstellungen im Gegenstandsbereich „Chancen und Risiken weltwirtschaftlicher Verflechtungen“ sind vorrangig auf das Basiskonzept „Ordnungen und Systeme“ bezogen, das Basiskonzept „Interaktion und Entscheidungen“ wird ergänzend herangezogen. Sie werden primär über die Fachkonzepte „Markt“, „Internationale Regime“ und „Kooperation“ erschlossen.
Mithilfe der ökonomischen Fachkonzepte „Markt“ und „Effizienz“ verdeutlichen die Schülerinnen und Schüler Dimensionen der ökonomischen Globalisierung, theoretische Erklärungsansätze für Globalisierungsprozesse sowie die Bedeutung außenhandelspolitischer Leitbilder. Die politischen Fachkonzepte „Internationale Regime“ und „Gerechtigkeit“ werden genutzt, um Regeln und Ziele nationaler, europäischer und supranationaler Handelspolitiken zu konkretisieren. Die integrierenden Fachkonzepte „Kooperation“ und „Interesse“ dienen dazu, Chancen und Risiken der ökonomischen Globalisierung sowie Möglichkeiten und Grenzen ihrer ökonomischen und politischen Gestaltung zu erfassen.

Ausgewähltes Material zu:

Politik und Wirtschaft, Chancen und Risiken weltwirtschaftlicher Verflechtungen, Sekundarbereich II

 

CAPTCHA Image[ neues Bild ]

Letzte Änderung: 27.09.2019

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln