Weiterbildungsmaßnahme

 

In Niedersachsen wird das Fach Islamische Religion an allgemein bildenden Schulen auf der Grundlage neu entwickelter Kerncurricula für die Grundschule (2010) und die Schulformen des Sekundarbereichs I (2014) erteilt. Der Unterricht ist bekenntnisorientiert. Lehrkräften obliegt wie im evangelischen und katholischen Religionsunterricht die versetzungs- und abschlusswirksame Bewertung und Benotung der Schülerinnen- und Schülerleistungen, in die religiöse Überzeugungen, Haltungen und die Glaubenspraxis der Schülerinnen und Schüler nicht mit einbezogen werden dürfen.

Derzeit findet keine neue Weiterbildungsmaßnahme statt.

aktualisiert: 07.03.2018

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Informationen zur Weiterbildung

Verantwortliche für Islamische Religion am NLQ

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln