Stiftung West-Östliche Begegnungen (WÖB)

 

Ziel:

Begegnungen zwischen Menschen aus Deutschland und den GUS-Staaten sowie den baltischen Staaten.

 

Teilnehmende Länder:

Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Estland, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Lettland, Litauen, die Republik Moldau, Russland, Tadschikistan, Turkmenistan, die Ukraine und Usbekistan.

 

Zielgruppe:

Schulen, Jugendgruppen, kommunale Einrichtungen, eingetragene Vereine etc.

 

Projektarten:

  • Erstbegegnungen Auf- bzw. Ausbau einer Partnerschaft
  • Themen- und projektorientierte Begegnungen: gemeinsame Arbeit an Projekten zur Auseinandersetzung mit der Gegenwartsproblematik oder der Aufarbeitung der gemeinsamen Geschichte.
  • Bürgerengagement und Netzwerkbildung: Bilaterale Projekte von zivilgesellschaftlichen Organisationen, Partnerschulen...
  • Sympathieprogramm Partnerland: 500-Euro-Kleinprojekteprogramm

 

Finanzielle Förderung:

Individuell berechnete Reisekostenzuschüsse, Tagespauschalen, Übernachtungskosten.

 

Antragsfrist:

Mehrmals jährlich, abhängig von der jeweiligen Projektart.

 

Kontakt:

Telefon: 0 30 / 2 04 48 40, E-Mail

 

Website

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln