Domänenspezifische Kompetenz: Sprache und Sprachgebrauch reflektieren

Die Schülerinnen und Schüler können

- Bedingungen gelingender Kommunikation analysieren,

- verbale, paraverbale und nonverbale Signale für Macht- und Dominanzverhältnisse identifizieren,

- sprachliche Handlungen kriterienorientiert in fiktiven Kommunikationssituationen analysieren,

- sprachliche Strukturen und ihre Bedeutungen auf der Basis eines gesicherten Grammatikwissens erläutern,

 

abhängig von der thematischen Schwerpunktsetzung in der Unterrichtseinheit „Pragmatische Texte zu den Themenbereichen Sprache und/oder Medien“:

Die Schülerinnen und Schüler können

- Phänomene des Sprachwandels (z. B. Jugendsprache, Kiezdeutsch) reflektieren.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln