Prozessbezogene Kompetenz: Sprechen und Zuhören

Die Schülerinnen und Schüler können

- sich in dialogischen und monologischen Kommunikationssituationen sachangemessen und artikuliert, situations- und adressatengerecht äußern,

- eigenes und fremdes Gesprächsverhalten beobachten und reflektieren,

- nach Geboten der Fairness kommunizieren und Strategien unfairer Kommunikation erkennen,

- einen eigenen Standpunkt differenziert und begründet vertreten, auf Gegenpositionen sachlich und argumentativ eingehen,

- Gespräche und Diskussionen leiten und moderieren, 

-  anspruchsvolle und umfangreiche gesprochene Texte bzw. Redebeiträge und Vorträge verstehen, die wesentlichen Aussagen strukturiert wiedergeben (z. B. Resümee, Mitschrift, Protokoll),

- Medien und Präsentationstechniken funktional einsetzen,

- literarische und pragmatische Texte sinngebend und der Form entsprechend vortragen.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln