Gesellschaftsbewusstsein

Geschichts- und Politikbewusstsein

"Mit dem Geschichts- und dem Politikbewusstsein werden die jeweiligen disziplinären Grundkategorien eingeführt. Sie können als Teilsysteme eine übergeordneten Gesellschaftsbewusstsein begriffen werden. Die historische und die politische Sinnbildungstätigkeit verschränken sich im historisch-politischen Bewusstsein. Als die beiden Grundformen historisch-politischen Lernens lassen sich das politikgeschichtliche und das geschichtspolitische Lernen identifizieren." [1]

 

Politisch-ökonomisches Bewusstsein

Ein vertieftes Verständnis für gesamtgesellschaftliche Zusammenhänge erfordert es, politische und ökonomische Aspekte verknüpft zu denken. Dies ist eine Fundament für das Durchdringen von Komplexität gesellschaftlicher, politischer und wirtschaftlicher Lebensbedingungen.


[1]Lange, Dirk (2004): Zwischen Politikgeschichte und Geschichtspolitik. Grundformen historisch-politischen Lernens

Politikbewusstsein

Politikbewusstsein

Politisches Denken entwickelt konzeptuelles Deutungswissen , welches den Prozess der Herstellung von kollektiver Verbindlichkeit subjektiv erklärbar und kritisierbar macht. Lesen Sie mehr
Medialitätsbewusstsein

Medialitätsbewusstsein

Die Entwicklung eines Medialitätsbewusstseins basiert auf der Einsicht, dass Medien nie Wirklichkeit, sondern nur medienspezifisch konstruierte und inszenierte Wirklichkeitsausschnitte liefern. Dabei geht es nicht um Unterschiede zwischen „Realität“ und „Medienrealität“, sondern um „Medialität“, d.h. dem „konstitutiven Anteil der Medien an der Generierung, Speicherung und Übermittlung von Informationen und Wissen“. Lesen Sie mehr
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln