Lernen 4.0 – Ersetzen Roboter die Pädagogen/innen?

Die Lebens-und Arbeitswelt verändern sich durch digitale Entwicklungen in höchster Geschwindigkeit. Die Trennung von Arbeitszeit und Freizeit löst sich auf. Lernen, Bildung und Arbeit stehen vor großen Umbrüchen. Was bedeuten diese Veränderungen für das Lernen im Lebensverlauf? Erste Erprobungen mit Robotern in Kitas stehen bevor. Ersetzen intelligente Technologien die Lehrer/-innen und Pädagogen/-innen? Findet Erwachsenenbildung künftig am Computer oder am Handy statt? Wie steht es um soziales und gesellschaftliches Lernen?

Sie diskutieren Motivationen und Ziele von „Industrie 4.0“ und reflektieren mögliche Folgen und geforderte Veränderungen für Bildungsprozesse. Sie lernen den Stand der Forschung kennen und die Planungen des ersten Einsatzes in Kitas. Sie beraten kollegial, was dies für Sie und die Bildungsarbeit bedeuten kann.

Die Veranstaltung findet in Kooperation von Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB), dem Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) und dem Bildungswerk ver.di Niedersachsen statt.

Termin:          Mittwoch, 07.12.2016,
Zeit:                10:00 Uhr–16:00 Uhr
Ort:                 AEWB, 30161 Hannover, Bödekerstraße 16

 

Programmablauf:

Begrüßung:
Silke Frerichs, Bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V. und Erik Weckel, AEWB

Worldcafe I –Standortbestimmung:
Lehren und Lernen aus der eigenen Perspektive. Erwachsenenbildung digital?
DotCom-Phantasien versus Pädagogik?
Prof. Ralf Lankau, Hochschule Offenburg

Mittagspause

Virtuelle Charaktere und Roboter als Lehrende, Tutor/-innen, Trainer/-innen
Dr.-Ing. Kirsten Bergmann, Universität Bielefeld

Worldcafe II –Praxistransfer:
Lehren und Lernen in Zukunft: Welches Handwerkszeug benötigen wir als Lehrende?

Abschluss

 
 
 
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Anmeldung zur Fachtagung

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln