Erasmus+

 

Erasmus+ ist das Programm der Europäischen Union für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport. Es wurde vom Europäischen Parlament und Rat per Verordnung am 11.12.2013 beschlossen.

Erasmus+ umfasst den Förderzeitraum 2014 bis 2020 und ist mit einem Budget von rd. 14,8 Mrd. Euro ausgestattet. Es integriert eine Vielzahl früherer Programme wie z. B. COMENIUS und LEONARDO DA VINCI.

Ziel des Programms ist die Unterstützung der Ziele der EU-Strategie „Europa 2020“ für Wachstum, Arbeitsplätze, soziale Gerechtigkeit und Integration sowie der Ziele des strategischen Rahmens für die europäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der allgemeinen und beruflichen Bildung „ET 2020“.

Die jährliche Ausschreibung erfolgt per Aufforderung (Call) der Europäischen Kommission zur Einreichung von Vorschlägen in der Regel im Herbst eines Jahres für das folgende Kalenderjahr.

Im Bereich Schulbildung können Schulen aller Schulformen und Schulbereiche teilnehmen, berufsbildende Schulen darüber hinaus auch im Bereich der beruflichen Bildung.

Fördermöglichkeiten für Schulen ergeben sich insbesondere in

  • der Leitaktion 1 (Mobilitätsprojekte),
  • der Leitaktion 2 (strategische Partnerschaften und eTwinning)
    und weniger in
  • der Leitaktion 3 (Unterstützung politischer Reformen).

Mehr

 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln