Sport mit heterogenen Lerngruppen

 

Seit dem Schuljahr 2013/2014 sind alle öffentlichen Schulen inklusive Schulen und damit verpflichtet, Schülerinnen und Schülern einen barrierefreien und gleichberechtigten Zugang zu ermöglichen (§ 4 NSchG). Das bedeutet, dass Schülerinnen und Schüler mit und ohne Behinderung gemeinsam unterrichtet werden - auch im Sportunterricht. Für viele Sportkolleginnen und Sportkollegen ist dies eine unbekannte Herausforderung, wodurch viele Fragen und möglicherweise auch Verunsicherungen entstehen. Der vorliegende Materialband des Niedersächsischen Kultusministeriums gibt Antworten auf diese Fragen und will damit Sportlehrkräften Sicherheit für einen inklusiven Sportunterricht geben (Kapitel 1).

In den weiteren Kapiteln werden folgende Fragen beantwortet:

Kapitel 2 Warum Inklusion

Kapitel 3 Was ist inklusiver Sportunterricht?

Kapitel 4 Wie wird bewertet?

Kapitel 5 Welche Unterstützungsangebote gibt es?

Praxiskapitel 6 Sportunterricht für alle - wie geht das?

(Veröffentlichung, S. 6)

 

03.04.2017

 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln