Völkerverständigung und Frieden

Völkerverständigung und Frieden – das sind die Ideale der olympischen Idee. Daher gilt der Grundsatz der politischen Neutralität. Doch haben jeher politische Interessen die Geschichte der olympischen Spiele geprägt. Die Propaganda der Nazis in Berlin 1936 oder der Boykott der olympischen Spiele in Moskau 1980 sind nur zwei Belege für politische Einflussnahmen.

Ist der Sport ohne politische Interessen also eine Utopie?

Hier zeigt sich ein interessantes Feld für den Politikunterricht. Dazu haben wir für Sie zahlreiche Materialien und Links gesammelt, um das Thema im Unterricht aufzugreifen und intensiv zu bearbeiten.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln