Basiskonzept Entwicklung

 "Nichts ist beständiger als der Wandel." Diese Aussage Heraklits trifft auf die Individualentwicklung eines Menschen ebenso zu wie auf die Entwicklung des Lebens auf der Erde.

Lebendige Systeme verändern und entwickeln sich. Es wird zwischen der Individualentwicklung und der evolutionären Entwicklung unterschieden. Für die Erklärung biologischer Phänomene kommt der stammesgeschichtlichen Entwicklung eine besondere Bedeutung zu.

 

Inhaltsbezogene Kompetenzen aus dem Kerncurriculum

Klassenstufe 5 und 6

Die Schülerinnen und Schüler…
  • beschreiben entwicklungsbedingte Veränderungen des menschlichen Körpers in der Pubertät.
  • bewerten die Sexualisierung in den Medien. [RELIGION, WERTE UND NORMEN] 
  • beschreiben Grundaspekte der sexuellen Fortpflanzung, Schwangerschaft und Empfängnisverhütung beim Menschen.
  • unterscheiden zwischen geschlechtlicher und ungeschlechtlicher Fortpflanzung der Blütenpflanzen.
  • beschreiben die Bedeutung von Veranlagung und Umwelteinflüssen für die Individualentwicklung. [SPORT]
  • beschreiben die Angepasstheit der Lebewesen an Jahreszeiten und Lebensraum.
  • vergleichen Haustiere mit Wildformen und leiten daraus Aspekte einer artgerechten Tierhaltung ab.
  • nennen wichtige Unterscheidungsmerkmale und Gemeinsamkeiten von Wirbeltierklassen.

 

Klassenstufe 7 und 8

Die Schülerinnen und Schüler…
  • beschreiben Formen der sexuellen Orientierung. [RELIGION, WERTE UND NORMEN]
  • beschreiben Aspekte selbstbestimmter Sexualität und entwickeln Toleranz gegenüber verschiedenen Arten sexueller Orientierung. [RELIGION, WERTE UND NORMEN] 
  • beschreiben Methoden der Empfängnisverhütung und der Verhütung von sexuell übertragbaren Erkrankungen.
  • erörtern verantwortliches Verhalten der Sexualpartnerschaft. [RELIGION, WERTE UND NORMEN]
  • erklären das Zusammenleben verschiedener Arten in einem Ökosystem anhand unterschiedlicher Ansprüche an ihren Lebensraum.
  • erklären stammesgeschichtliche Verwandtschaft an ausgewählten Beispielen.

 

Klassenstufe 9 und 10

Die Schülerinnen und Schüler…
  • erläutern die Mitose und ihre Bedeutung für die Individualentwicklung.
  • beschreiben Aspekte selbstbestimmter Sexualität und Identität und entwickeln Akzeptanz gegenüber unterschiedlichen sexuellen Identitäten. [RELIGION, WERTE UND NORMEN] 
  • erklären menschliche Fortpflanzung unter hormonellen Aspekten.
  • erörtern rechtliche und ethische Aspekte des Schwangerschaftsabbruchs. [RELIGION, WERTE UND NORMEN]
  • erläutern Möglichkeiten und Grenzen der Fortpflanzungsmedizin. [RELIGION, WERTE UND NORMEN]
  • erläutern die Meiose und ihre Bedeutung für Fortpflanzung und Vererbung.
  • erläutern Mutationen.
  • erörtern ethische und soziale Aspekte als Folge von Genomveränderungen. [RELIGION, WERTE UND NORMEN
  • beschreiben die Bedeutung der Gene und der Umweltbedingungen für die Ausprägung des Phänotyps.
  • vergleichen Züchtung und Gentechnik.
  • erörtern Methoden der Züchtung und Gentechnik [WIRTSCHAFT, RELIGION, WERTE UND NORMEN]
  • beschreiben Entstehung und Angepasstheit von Arten als Ergebnis von Evolutionsprozessen. [RELIGION, WERTE UND NORMEN]
  • benennen Belege für Evolutionsprozesse.
  • beschreiben ausgewählte Aspekte der stammesgeschichtlichen Entwicklung des Menschen.

 Quelle: Kerncurriculum für die Realschule - Schuljahrgänge 5 - 10

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln