Die weiße Runde - Talk für Toleranz

Seit Juni 2001 führte der Journalist Matthias Horndasch monatlich ein Gespräch mit interessanten & bekannten Gästen für demokratische Grundwerte, Toleranz, Mitmenschlichkeit sowie ein gewaltfreies und soziales Verhalten durch. Über die Person, das Engagement oder Amt des jeweiligen Gastes wird für Toleranz geworben. Dazu werden jeweils besondere Hintergründe beleuchtet. Im Dezember 2015 ist Matthias Horndasch leider viel zu früh verstorben.

Seit das NLQ (bzw. vorher NiLS) die Unterstützung des Projekts von der ehemaligen Landeszentrale für politische Bildung übernommen hatte, fand die Veranstaltung wechselweise an einem zentralen Ort (meist Hannover, z.B. jüdische Gemeinde, zu dem möglichst Schülerinnen und Schüler eingeladen wurden) oder einer Schule in Niedersachsen vor Publikum statt. Die Sendung wurde in Bild & Ton aufgezeichnet und zum Ende eines Monats über beteiligte Hörfunk- wie TV- Sender & im Internet ausgestrahlt und wird über das Portal Merlin den Schulen auch zur Arbeit im Unterricht zur Verfügung gestellt.

Einzelne Veranstaltungen von DIE WEISSE RUNDE © wurden darüber hinaus auf unterschiedliche Weise unterstützt von: Niedersächsische Staatskanzlei, Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport, Liberale Jüdische Gemeinde Hannover K.d.ö.R., Deutsch-Israelischer Kulturverein OR, VHS Hannover, Deutsch-Israelische Gesellschaft (DIG), Radio Flora, Radio ZuSa, h1 Fernsehen, StadtRadio Göttingen, Oldenburg Eins Radio und Fernsehen, Landeshauptstadt Hannover, nordmedia Fonds GmbH, Universität Hannover, Hannover 96, beteiligte Schulen & Veranstaltungsorte, weitere Sender u.a.

Zur Zeit finden Gespräche darüber statt, wie die Veranstaltungsreihe vielleicht fortgeführt werden kann.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln