Notation

Das Notieren von Musik beinhaltet sowohl die traditionelle Notation als auch grafische Notationsformen. Diese ermöglichen es den Schülerinnen und Schülern, mit selbst gefundenen und vorgegebenen Zeichen ihre Höreindrücke festzuhalten. Auch werden auf dieser Grundlage eigenen Klanggestaltungen visualisiert und Klangerwartungen formuliert. Die Notationsformen sollen im Musikunterricht nicht von musikalischen Kontexten isoliert betrachtet werden und sind daher auch nicht als eigenständige Lehrgänge zu unterrichten.

 

Erwartete Kompetenzen am Ende des zweiten Schuljahrganges im Bereich "Gestalten - Notation"

  • Die Kinder kennen und lesen einfache grafische Notationen.
  • Sie können einfache Notenbilder einer Musik zuordnen.
  • Sie können selbst produzierte und gehörte Musik in einfachen grafischen Zeichen notieren und reproduzieren.

 

Erwartete Kompetenzen am Ende des vierten Schuljahrganges im Bereich "Gestalten - Notation"

  • Die Schülerinnen und Schüler kennen und lesen grafische und traditionelle Notationen.
  • Sie können zunehmend komplexere Notenbilder einer Musik zuordnen.
  • Die Kinder können selbst produzierte und gehörte Musik in einfachen grafischen und traditionellen Zeichen notieren und reproduzieren.

Quelle: Kerncurriculum für die Grundschule Musik

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln