Kompetenzbereiche

Im Kerncurriculum wird zwischen dem prozessbezogenen und dem inhaltsbezogenen Kompetenzbereich unterschieden. Mit dem Ziel, in Anwendungssituationen erfolgreich handeln zu können, sollen Kompetenzen immer in der Auseinandersetzung mit dem inhaltsbezogenen Kompetenzbereich und in Vernetzung mit dem prozessbezogenen Kompetenzbereich erworben werden.

Bewegungsgeleitetes Erkunden der Welt führt zu mehrdimensionalen Erfahrungen:

  • Körpererfahrung

  • Bewegungserfahrung

  • Materialerfahrung

  • Könnenserfahrung

  • Ausdruckserfahrung

  • Sozialerfahrung

  • Gesundheitserfahrung

Diese Erfahrungen spiegeln sich in dem prozessbezogenen Kompetenzbereich wider, der den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, sich selbst kennen zu lernen und sich ihre Welt bewegend zu erschließen. Über die im Wechselspiel zwischen eigenen Voraussetzungen und Anforderungen der Umwelt gewonnenen Erkenntnisse entstehen leibliche Erfahrungen, die wesentlich zum Weltverstehen beitragen.

Prozessbezogene Kompetenzen

Prozessbezogene Kompetenzen

Was Schüler alles im Sport außer Bewegung noch lernen können. Lesen Sie mehr
Inhaltsbezogene Kompetenzen

Inhaltsbezogene Kompetenzen

Sportunterricht - Im Sommer Leichtathletik und im Winter Turnen? Was passiert noch im Sportunterricht? Lesen Sie mehr
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln