Wahlmodul Pluralismus und Konsens

Verbindliche Unterrichtsaspekte:

  • Erscheinungsformen von Pluralismus in einer Gesellschaft
  • Spannungsverhältnis zwischen Individuum und pluralistischer Gesellschaft
  • Möglichkeiten der Konsensbildung
  • Zusätzlich für erhöhtes Anforderungsniveau: Pluralismus- und Gerechtigkeitstheorien

 

Mögliche Inhalte:

  • Vielfalt von Interessen und Anschauungen auf sozialer, politischer, ökonomischer, kultureller, weltanschaulicher und religiöser Ebene
  • Erfahrungen des Fremden und Fremdartigen, Toleranz, Wahlfreiheit, Selbstbestimmung und Mitwirkung, Pluralismus als Motor sozialen Wandels
  • öffentliche Debatten, Diskursethik, Maximinregel, Weltethos
  • Minimal-Moral als Grundkonsens
  • Toleranz und moralischer Relativismus, verbindliche Kernmoral in verschiedenen sozialen, kulturellen, weltanschaulich und religiös geprägten Gruppen
  • Chancenungleichheit zwischen Partikularinteressen, Lobbyismus, Allgemeininteresse

 

Quelle: Kerncurriculum Werte und Normen Sekundarbereich II

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln