Indikatoren und Puffer

Alkalisch, sauer oder neutral? Lösungen lassen sich durch Indikatoren outen...

 

Mögliche Kontexte

  • Letztes Jahr blühte die Hortensie noch blau...
  • Blutpuffer: Obwohl ständig Nahrungsbestandteile wie Aminosäuren, Fettsäuren oder basische Aminoverbindungen in das Blut aufgenommen werden, bleibt der pH-Wert konstant zwischen 7,35 und 7,45. Und das ist auch gut so, denn größere Abweichungen sind tödlich.
  • Aquaristik für Anfänger
  • Naturstoffe als Indikatoren

 

Inhaltsbezogene Kompetenzen

Die Schülerinnen und Schüler…

  • beschreiben die Funktion von Säure-Base-Indikatoren.
  • beschreiben Indikatoren als schwache Brönsted-Säuren bzw. -Base (eA).
  • deuten qualitativ Puffersysteme mit der Säure-Base-Theorie nach Brönsted.
  • nutzen Tabellen zur Auswahl eines geeigneten Indikators.
  • ermitteln titrimetrisch die Konzentration verschiedener Säure-Base-Lösungen.
  • nehmen Titrationskurven einprotoniger Säuren auf.
  • erklären qualitativ den Kurvenverlauf.
  • erklären quantitativ charakteristische Punkte des Kurvenverlaufs (eA).
  • ermitteln die Funktionsweise von Puffern im Experiment.

Quelle: Kerncurriculum für die Qualifikationsstufe

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
Bildrechte: By Ben Mills (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln