Religionen

Leitthema 5/6: Das Judentum entdecken
Schülerinnen und Schüler lernen Grundzüge der jüdischen Glaubenswelt am Beispiel zentraler Personen, Ereignisse und Feste kennen und erhalten dabei einen Einblick in die enge Verbindung zum Christentum.

Die Schülerinnen und Schüler …

  • zeigen Spuren jüdischen Lebens und Glaubens in der Umgebung auf.
  • erläutern die Bedeutung einiger jüdischer Feste.
  • stellen wichtige Ereignisse im Leben Abrahams dar.
  • geben das jüdische Glaubensbekenntnis wieder.
  • führen Beispiele für die nahe Beziehung von Judentum und Christentum an.
  • stellen aus ihrer Umgebung Beispiele gegenwärtigen jüdischen Lebens vor.



Leitthema 7/8: Den Islam kennenlernen

Schülerinnen und Schüler lernen Glaubensformen und zentrale Lehren des Islam kennen und setzen diese in Beziehung zu christlichen und jüdischen Glaubensvorstellungen.

Die Schülerinnen und Schüler …

  • beschreiben Beispiele muslimischen Lebens in ihrer näheren und weiteren Umgebung.
  • geben Auskunft über das Leben Mohammeds und über seine Bedeutung für den Islam.
  • stellen zentrale Inhalte des islamischen Glaubens und Lebens sowie der Geschichte des Islam dar.
  • erläutern die Ausstattung und Funktion einer Moschee und vergleichen sie mit einer Kirche.
  • stellen Beispiele für das besondere Verhältnis von Muslimen, Christen und Juden vor.



Leitthema 9/10: Der Weg des Buddhismus

Schülerinnen und Schüler lernen Lehre und Frömmigkeitsformen des Buddhismus in Grundzügen kennen und setzen sie in Beziehung zu monotheistischen Vorstellungen, um zu einem sachkundig geführten interreligiösen Dialog befähigt zu werden.

Die Schülerinnen und Schüler …

  • geben Auskunft über wichtige Lebensstationen des Gautama Siddharta und seine Bedeutung als Begründer des Buddhismus.
  • beschreiben zentrale Elemente der buddhistischen Lehre.
  • erläutern die Bedeutung der Meditation und des Mönchtums im Buddhismus.
  • vergleichen an einem zentralen Aspekt den Buddhismus mit den drei monotheistischen Religionen.
  • beschreiben Beispiele für interreligiöse Projekte und entwickeln Regeln für einen respektvollen positionellen Dialog zwischen Angehörigen verschiedener Religionen.

Quelle: Kerncurriculum für das Gymnasium Schuljahrgänge 5 - 10

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln