Netztage Springe - 22.-24. Mai 2017

 Die „Netztage“ im Bildungs- und TagungsZentrum der Heimvolkshochschule in Springe finden jährlich statt. Den TeilnehmerInnen wird eine Mischung aus Vorträgen und Workshops zu pädagogischen Fragestellungen in unserer medialisierten Gesellschaft geboten.


"Das Spiel ist die höchste Form der Forschung."
(Albert Einstein)

Spielend im Netz lernen

Vorschau 2017

 
Die aktuelle JIM Studie aus dem Jahr 2016 zeigt, dass 64 Prozent der befragten Mädchen und Jungen ihre Zeit täglich oder mehrmals pro Woche mit digitalen Spielen verbringen. Dabei werden verschiedene Endgeräte wie das eigene Smartphone, Spielkonsolen oder PCs genutzt. Kann man diese Motivation in Schule und Unterricht aufgreifen und vielleicht sogar einsetzen?
Die Netztage Springe 2017 haben das Motto „Spielend im Netz lernen“. Gemeinsam soll über Potentiale von digitalen Spielen im Bildungskontext diskutiert, daneben aber auch mögliche Risiken in den Blick genommen werden.
 


„Zu sagen, dass Dich Dein Recht auf Privatsphäre nicht interessiert, weil Du ja eh nichts zu verbergen hast, ist genauso, wie wenn Du sagst, dass Dich Meinungsfreiheit nicht interessiert, weil Du ja auch nichts zu sagen hast.“
E. Snowden

Netzaktiv Bildung gestalten!

Rückblick 2016

Seit Juni 2013 ist die Öffentlichkeit über Spionageaffären der Geheimdienste informiert und sensibilisiert. Immer wieder erreichen uns Nachrichten über neue Enthüllungen und über Angriffe auf unterschiedlichste Informationssysteme. Geradezu ohnmächtig begegnen wir dieser Problematik. Wie sollen wir heranwachsende Generationen auf eine aktive Teilhabe an der Gesellschaft vorbereiten, die sich unter dem Einfluss der Digitalisierung stetig wandelt? Wie erkennen wir Chancen und Risiken der Digitalisierung? Wie können wir die Digitalisierung für Lernprozesse gewinnbringend nutzen? Während der Netztage Springe am 09. und 10. Februar 2016 konnten sich Medienpädagogen und Lehrkräfte über Lösungsansätze und Ideen austauschen.

> mehr zu den Netztagen 2016


 

„Ich habe viele neue Impulse und Denkanstöße für die Schule und den Unterricht erhalten.
Ich komme nächstes Jahr gerne wieder!“

Gefangen im Netz?

Rückblick 2014

Zum ersten Mal fanden in diesem Jahr vom 30. Juni bis 02. Juli die „Netztage“ im Bildungs- und TagungsZentrum der Heimvolkshochschule in Springe statt. Den Teilnehmern wurde eine Mischung aus Vorträgen und Workshops zu pädagogischen Fragestellungen in unserer medialisierten Gesellschaft geboten.

IMG_0381

Jürgen Ertelt illustrierte die Bedeutung von Medienkompetenz als Gesellschaftskompetenz und gab Anregungen für Bildungsinitiativen mit der Nutzung des Internets und von digitalen Medien. Moritz Becker erläuterte anschaulich, warum viele das Internet lieben, wo bzw. wie Probleme entstehen und warum es dabei zu so vielen Missverständnissen zwischen Erwachsenen und Jugendlichen kommt. Im Vortrag von Moritz Rahlfs wurden die Teilnehmer für Themen des Datenschutzes sensibilisiert, um ihre Schüler adäquat auf ihren vom Umgang mit Technologien durchzogenen Alltag vorzubereiten. In insgesamt 15 Workshops wurden diese und andere Themen vertieft.

> mehr zu den Netztagen 2014


 
Die nächsten Netztage finden vom 22.-24.05.2017 statt. Mehr dazu demnächst.

 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln