Basiskonzept Struktur und Funktion

Welche Muskeln brauche ich, um den Arm zu beugen? Und wieso habe ich Muskeln, die das genaue Gegenteil bewirken?

Wir erwarten, dass biologische Strukturen einen Sinn, also eine Funktion haben. Begreift man die Evolution als jahrmillionenlangen Optimierungsprozess, so ist diese Erwartung berechtigt. In Lebewesen lassen sich unzählige Beispiele für Struktur-Funktions-Zusammenhänge finden. Viele davon gehen auf allgemeine Muster zurück wie das Prinzip der Oberflächenvergrößerung oder das Schlüssel-Schloss-Prinzip.

Der Zusammenhang zwischen Struktur und Funktion ist auf allen Systemebenen zu finden. Um biologische Funktionen erklären zu können, benötigen Schülerinnen und Schüler die Kenntnis von Strukturen.

 

Klassenstufe 5 und 6

Klassenstufe 5 und 6

Puzzlespiel: Blatt, Blüte und Wurzel haben wie Leber, Herz und Niere einen speziellen Aufbau, der genau zu der Funktionsweise des Organs passt. Lesen Sie mehr
Klassenstufe 7 und 8

Klassenstufe 7 und 8

Ein genauerer Blick lohnt sich: Auch innerhalb von Zellen sind Zusammenhänge zwischen den Strukturen der Organelle und ihren Funktionen zu erkennen. Lesen Sie mehr
Klassenstufe 9 und 10

Klassenstufe 9 und 10

Auch auf molekularer Ebene finden wir die Verzahnung von Struktur und Funktion. Lesen Sie mehr
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln