Kompetenzen am Ende von Jg. 8

Es ist sicherzustellen, dass die Schülerinnen und Schüler die in den Tabellen fettgedruckten Begriffe korrekt anwenden.

 

Orientierungskompetenz  Urteilskompetenz

Die Schülerinnen und Schüler ...

beschreiben die Arbeitsteilung als Differenzierung der Gesellschaft am Beispiel der mittelalterlichen Stadt.

erläutern die zentrale Funktion des Marktes als Ort des Tausches und des Geldes als Ausdruck des Tauschwerts.

• beschreiben den Merkantilismus als Wirtschaftsform im Absolutismus.

erläutern am Beispiel der Französischen Revolution die Bedeutung ökonomischer Interessen für gesellschaftliche Umwälzungen.

setzen gesellschaftliche und technische Entwicklung am Beispiel der Industrialisierung in Beziehung.

• beschreiben die Entwicklung von der ständischen Gesellschaft zur Industriegesellschaft.

beschreiben die Entstehung und Entwicklung der Arbeiterbewegung als Antwort auf die Soziale Frage.

• benennen wirtschaftliche Aufgaben ihrer Kommune.

Die Schülerinnen und Schüler ...

beurteilen Chancen und Grenzen der Tauschbeziehung am Markt für die Bedürfnisbefriedigung.

beurteilen die Rückwirkungen historischer und aktueller technischer Innovationen auf die Lebensbedingungen der Betroffenen.

beurteilen die technologische Entwicklung auf ihre Nachhaltigkeit.

beurteilen die Bedeutung organisierter Interessen in Wirtschaftssystemen der Vergangenheit und der Gegenwart.

• beurteilen Handlungsalternativen als Konsument.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln