Kompetenzen am Ende von Jg. 6

Es ist sicherzustellen, dass die Schülerinnen und Schüler die in den Tabellen fettgedruckten Begriffe korrekt anwenden.

 

Orientierungskompetenz  Urteilskompetenz

Die Schülerinnen und Schüler ...

 

beschreiben, wie Zeit erlebt, gemessen, eingeteilt und gedeutet wird.

• ordnen sich in ihr historisches und geografisches Umfeld ein.

• beschreiben eigenes und fremdes Verhalten in ihrem unmittelbaren sozialen Umfeld (Familie, Schule, Freizeit) und vergleichen es mit Hilfe vorgegebener Kategorien.

• nennen die Rechte von Kindern gemäß der Kinderrechtserklärung der Vereinten Nationen.

• vergleichen Lebensformen und Lebenssituationen von unterschiedlichen Gruppen und Kulturen.

• benennen Wege zur Entschärfung und Lösung sozialer Konflikte.

• zeigen an Beispielen aus ihrem Erfahrungsbereich auf, dass das Alltagsleben verbindlicher Regelungen bedarf.

• erläutern Funktionen der Medien.

Die Schülerinnen und Schüler ...

 

• beurteilen das Verhalten von Individuen und Gruppen.

• erörtern Regeln und Verfahren (Gerechtigkeit, Toleranz, Gewaltfreiheit) zur Konsenssuche und Konfliktregulierung.

• nehmen an ausgewählten Beispielen Stellung zum Ausmaß der Verwirklichung von Kinderrechten weltweit.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Filme aus der Merlindatenbank

Anmeldedaten erhalten Sie von der Schulleitung (nur in Niedersachsen)

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln