Schulrecht

Grundlagen des Rechts in der inklusiven Schule
Gelassenheit durch Wissen und Systemverständnis in rechtlichen Fragen

Systemisches Verständnis des Schulrechts und ein Gesamtüberblick von den Grundrechten bis zu den einzelnen Rechtsgebieten führen zu den spezifischen Fragen bei der Umsetzung der rechtlichen Vorgaben in Bezug auf die Inklusion in niedersächsischen Schulen.

Im Vordergrund steht bei einer möglichst rechtssicheren Einschätzung der jeweiligen Sachlage die einvernehmliche Verständigung der Beteiligten, die Vorrang vor einer juristischen Auseinandersetzung haben soll.

Das Plus an Wissen in rechtlichen Fragen fördert und unterstützt ein professionelles Beschwerde- und Konfliktmanagement zum Vorteil eines guten Schulklimas.

Bausteine:

  • Normenhierarchie / Grundrechte / Persönlichkeitsrechte
  • Verwaltungsrecht / Verwaltungsakt / Rechtsmittel und Rechtsbehelfe
  • Stellung der Schulleitung im Rechtssystem / Gesamtverantwortung
  • Aufsicht und Haftung in der inklusiven Schule
  • Erziehungsmittel und Ordnungsmaßnahmen
  • Einführung in das WBT Schulrecht (Web-Based-Training)

 

Anmeldeverfahren

Im VeDaB-Fenster rechts sehen Sie, wie viele Veranstaltungen wir zu dem Thema aktuell anbieten.

> klicken Sie rechts auf die zwei Zeilen unter dem VeDaB-Logo.
> klicken Sie aus der sich dann öffnenden Übersicht die Veranstaltung in Ihrer Region an, an der Sie teilnehmen möchten.
> in dem sich öffnenden Fenster klicken Sie unten links auf „Online-Anmeldung“. Hier benötigen Sie Ihre VeDaB-Login-Daten.

Bei ausgebuchten Qualifizierungen ist eine Anmeldung nicht möglich!

Alternativ können Sie in der VeDaB-Suchmaske auch das folgende Suchkürzel eingeben: #42.Vg/qbfi-re1

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Ansprechpartner

Joachim Voges
05121 1695-237

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln