Verbraucherinnen und Verbraucher sowie Erwerbstätige im Wirtschaftsgeschehen

Fachwissen  Erkenntnisgewinnung

Die Schülerinnen und Schüler ...

• benennen Bedürfnisse und Bedarf.

• benennen Einkommensquellen.

• beschreiben die Bedeutung von Arbeit für den Menschen als Einkommensquelle und für die Persönlichkeitsentwicklung.

• beschreiben die Entstehung von Berufen.

• beschreiben die Arbeitsteilung in der Familie.

• beschreiben die Bedeutung des Geldes.

• beschreiben Möglichkeiten der Verwendung von Einkommen.

• beschreiben Einflüsse auf Verbraucherverhalten.

• beschreiben, wie Menschen wirtschaftliche Entscheidungen treffen.

• ermitteln Einrichtungen und Aufgaben des Verbraucherschutzes.

• ermitteln Zusammenhänge zwischen Konsum und Umwelt.

• beschreiben die volkswirtschaftlichen Produktionsfaktoren Arbeit, Boden, Kapital.

• benennen die Wirtschaftsteilnehmer und beschreiben Waren- und Geldströme im Wirtschaftsgeschehen.

Die Schülerinnen und Schüler ...

• ordnen Bedürfnisse hierarchisch ein.

• erklären die Notwendigkeit von Arbeitsteilung und Spezialisierung.

• untersuchen Arbeitsteilung in den verschiedenen Erscheinungsformen und stellen das Ergebnis dar.

• untersuchen die verschiedenen Funktionen des Geldes im Wirtschaftsprozess.

• untersuchen das Spannungsfeld zwischen verfügbaren Mitteln und Konsumwünschen.

• erklären den Zusammenhang zwischen Einkommensentstehung und -verwendung.

• untersuchen Formen des Konsums und Sparens und erklären die Bedeutung des Taschengeldparagraphen für Kinder.

• untersuchen die Beeinflussung des Konsumentenverhaltens durch Werbung, Meinungsführer, Peergroups usw.

• werten einfache Befragungen aus.

• untersuchen wirtschaftliche Sachverhalte und vergleichen Kriterien für bewusstes Verbraucherverhalten unter ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten.

• stellen den Wirtschaftskreislauf mit den Sektoren Privater Haushalt, Unternehmen, Staat grafisch dar.

Beurteilung / Bewertung: Die Schülerinnen und Schüler ...

• bewerten Bedürfnisrangfolgen.

• diskutieren und bewerten die Bedeutung von Arbeit und Arbeitsteilung.

• diskutieren die Funktionen des Geldes am Beispiel des Naturaltauschs.

• entwickeln einen Haushaltsplan bei begrenzten Mitteln und begründen ihn.

• setzen sich mit Einflussfaktoren auf das Konsumverhalten auseinander und begründen Kaufentscheidungen.

• bewerten ökonomische Handlungen mit Hilfe ökonomischer und ökologischer Kategorien.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln