Internationale Konflikte

Seit Ende des 19. Jahrhunderts sind die USA zu einem weltweit agierenden Staat herangewachsen, der sich heute als Supermacht darstellt. Zurückzuführen ist das sicher auf mehrere Faktoren, angefangen bei weltwirtschaftlichem Einfluss über das Ausbreiten amerikanisch-westlicher Ansichten hinsichtlich Recht und Unrecht inklusive Demokratiebestrebungen bis hin zu weltpolizeilichem Eingreifen in politische Auseinandersetzungen Dritter. Die vorgeblich gut gemeinten Gründe überzeugten jedoch nicht jeden: So misstrauten beispielsweise Südamerikaner der Entwicklung und beschuldigten den Norden imperialistischer Methoden. Selbst US-Politiker befanden, dass ihr "land of the free" nicht andere regieren sollte.
Mittlerweile befindet sich die Großnation seit Ende des zweiten Weltkriegs immer mehr auch in anderen globalen Konfliktsituationen.



Beispiele für Texte zur Sprachmittlung:

  • Der gewollte Krieg/Eintritt der USA in den Vietnamkrieg 1964 - Sie feuerten auf einen Feind, der gar nicht da war: Vor 50 Jahren lieferten übernervöse Marines den USA den perfekten Vorwand, in den Vietnamkrieg zu ziehen. Die Lüge von der Attacke im Golf von Tonkin wirkte, bis einen Mann das Gewissen packte. (Spiegel-Online Artikel)
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Merlin - Elixier - Suche

Die Anmeldedaten für den Download der Merlin-Dateien erhalten Sie von der Schulleitung (nur in Niedersachsen).

Kostenlose englische Audiodateien vom Medienzentrum Osnabrück

Die Datenbank Humphrey’s Notes enthält zur Zeit ca. 15.000 Radiosendungen für den Englischunterrricht. Die Inhalte decken fast alle relevanten Sachgebiete ab. (Kostenlose Anmeldung über das Medienzentrum vorausgesetzt.)

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln