Jahrgang 7 - 8

Äußerungen/Texte in Verwendungszusammenhängen reflektieren und bewusste gestalten

Die Schülerinnen und Schüler …

erkennen verschiedene Sprachebenen und Sprachfunktionen in gesprochenen und schriftlich verfassten Texten

- benennen Intentionen und Wirkungsweisen - Sprache und Stil - dieser Texte

- kennen Ursachen von Kommunikationsstörungen und machen Vorschläge für Lösungswege

erkennen Textmerkmale für unterschiedliche Funktionen und Intentionen von Texten

verfügen über einen erweiterten Wortschatz

kennen die verschiedenen Wortarten und gebrauchen sie funktional

beherrschen weitere Formen der Flexion, bilden die Formen korrekt und erkennen und deuten ihren funktionalen Wert

- Aktiv/Passiv

- Modi (Indikativ, Konjunktiv)

Leistungen von Sätzen und Wortarten kennen und nutzen

untersuchen und beschreiben Satzbauformen, bezeichnen sie fachlich richtig und bilden komplexe Satzverbindungen

- Satzreihen und Satzgefüge

- Adverbiale, Attribute

vertiefend: Attributsatz

erschließen Wortbedeutungen, indem sie die Herkunft eines Begriffs, einer Redewendung oder eines Namens mit Hilfe gedruckter oder

elektronischer Medien klären

benennen syntaktische und semantische Stilmittel und beschreiben ihre Funktion im Text

- Parataxe, Hypotaxe

- Synonym, Homonym

- Metapher, Vergleich

vertiefend: erschließen selbstständig Wortbedeutungen

- differenzierter Wortschatz einschließlich umgangssprachlicher und idiomatischer Wendungen

- Gliederungsmöglichkeiten des Wortschatzes

• Oberbegriff/Unterbegriff

• Synonym/Antonym

- Formen metaphorischen Sprachgebrauchs

ermitteln die Satz- und Textstruktur

- Satzverknüpfung

- Textgliederung, Textkohärenz

- Textreduktion, Texterweiterung

unterscheiden und benennen Merkmale von Sprachvarianten

- Standard-, Umgangssprache, Jargon

- Fachsprachen

- Lehnwort, Fremdwort

nutzen ihre (grammatischen) Kenntnisse für das Erlernen von Fremdsprachen

erkennen Zusammenhänge zwischen Sprachen und kennen Merkmale der Sprachentwicklung (auch mit Beispielen aus der Regionalsprache)

verfügen über weitere wortbezogene Regeln

- häufig gebrauchte Fach- und Fremdwörter

- Getrenntschreibung als Regelschreibung

kennen und beachten satzbezogene Regeln

- Kennzeichen für die Großschreibung von Verben und Adjektiven

- Zeitangaben

- Zeichensetzung in Satzreihen und Satzgefügen

Laut-Buchstaben-Beziehungen kennen und reflektieren

beherrschen die lautbezogenen Regeln

Methoden und Arbeitstechniken

kontrollieren Schreibungen durch

- Fehleranalyse

- Sprech- und Schreibproben

- Benutzung von Textverarbeitungsprogrammen

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln