Anspruch, Gestalt und Handeln der Kirche vor dem Horizont der Moderne

m Kompetenzbereich Anspruch, Gestalt und Handeln der Kirche vor dem Horizont der Moderne begegnen die Schülerinnen und Schüler der Katholischen Kirche als Institution und Glaubenswirklichkeit inmitten alternativer und konkurrierender religiöser wie weltanschaulicher Ansprüche und Formen der Vergemeinschaftung. Vor dem Hintergrund neuzeitlicher Erwartungen an die Legitimität von Institutionen und auf der Basis biblischer und lehramtlicher Grundlagen gelangen die Heranwachsenden zu einer theologisch sachgemäßen Verhältnisbestimmung von persönlicher Freiheit und Verantwortung auf der einen und notwendiger Gemeinschaftsverwiesenheit des Menschen vor Gott auf der anderen Seite.

 

Die Schülerinnen und Schüler...

  • beschreiben grundlegende Aspekte und Probleme des kirchlichen Selbstverständnisses in der Moderne. 
  • setzen sich mit der Bedeutung der Kirche für das eigene Leben, für Gesellschaft und Politik auseinander. 
  • skizzieren biblische und lehramtliche Grundlagen von Kirche.
  • veranschaulichen Sinn und Formen christlich-kirchlicher Grundvollzüge.
  • entwickeln Perspektiven für eine zukunftsfähige Kirche im Kontext von Ökumene und interreligiösem Dialog. 

Quelle: Kerncurriculum Katholische Religion für das Gymnasium u. Gesamtschule (gymnasiale Oberstufe),  das Berufliche Gymnasium, das Abendgymnasium, das Kolleg 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln