Nach der Verantwortung des Menschen in der Welt fragen

Die Verantwortung des Menschen in der Welt und in der Gesellschaft beruht nach biblischem Verständnis auf der Zuwendung Gottes zu all seinen Geschöpfen. Auf dieser Grundlage werden sowohl Verhaltensdispositionen als auch Handlungsmöglichkeiten gefördert, die eine selbst verantwortete religiöse und soziale Orientierung ermöglichen. Die Schülerinnen und Schüler stellen existenzielle Fragen nach der Zukunft von Leben und Welt. In der Auseinandersetzung mit biblisch-christlichen Weisungen werden sie dafür sensibilisiert, Verantwortung zu übernehmen und für eine „Kultur der Barmherzigkeit“ einzutreten. Die Reflexion der sich daraus ergebenden Herausforderung für die individuelle Lebensführung und die Mitgestaltung der Gesellschaft mündet in der eigenen ethischen Urteilsfähigkeit.

 

 

Erwartete Kompentenzen am Ende von Schuljahrgang 6:

Die Schülerinnen und Schüler....

  • stellen eine biblische Schöpfungserzählung dar, formulieren den Auftrag zum Bewahren der Schöpfung und wenden Möglichkeiten zu ihrem Erhalt an.
  • arbeiten heraus, dass Solidarität und Teilen zur christlichen Haltung gehören, planen eine Solidaritätsaktion und nehmen an der Durchführung teil.

 

Erwartete Kompentenzen am Ende von Schuljahrgang 8:

Die Schülerinnen und Schüler....

  • erläutern katholische Normen und die Bedeutung des Gewissens für das Handeln der Menschen in Alltagssituationen.
  • erklären anhand eines biblischen Textes oder einer Biografie, dass Glaube Konsequenzen für die Lebensgestaltung hat.

 

Erwartete Kompentenzen am Ende von Schuljahrgang 9  bzw. 10:

Die Schülerinnen und Schüler....

  • erläutern, dass der Mensch nach dem Verständnis des katholischen Glaubens als Teil einer Gemeinschaft zu verantwortlichem Handeln für sich und andere bestimmt ist.
  • stellen eine christliche Position zu einem ethischen Grenzbereich dar und begründen ihren eigenen Standpunkt.

Quelle: Kerncurriculum Katholische Religion für die Hauptschule

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln