Historische Kompetenz

"Jedes Vergessen würde uns in eine gesellschaftliche Demenz führen"

Lernen, mit Zeitstrukturen umzugehen

Historische Kompetenzentwicklung wird hier verstanden als ein Prozess, in dem in der Auseinandersetzung mit der Vergangenheit  ein Bewusstsein von der „Gewordenheit“ der Gegenwart durch menschliches Handeln entwickelt wird (Geschichtsbewusstsein) , das einschließt, dass es die Möglichkeit zur Veränderung gegenwärtiger Verhältnisse durch menschliches Handeln gibt (Utopie).

Historische Kompetenz kann nur lernend entwickelt werden, auf der Grundlage individueller und kollektiver (Geschichtskultur) Erinnerung.

"Die Menschen müssen gerade bei beschleunigtem technologischem Wachstum, bei schneller Umwertung und Entwertung der Dinge so etwas wie eine geschichtliche Kompetenz erwerben, die Fähigkeit, mit Zeitstrukturen, mit der Zeit in vielfacher Hinsicht umzugehen." (1)

„Historische Kompetenz bedeutet die Konstruktion und Aneignung historischen Bewusstseins im Zusammenhang mit individuellen wie kollektiven Bedürfnissen und Interessen. Es geht dabei um die Herstellung einer Tradition der Unterdrückten. Sie arbeitet heraus, welche historischen Brüche und Versuche radikaler Veränderung es in Gesellschaften gegeben hat; wo und aus welchen Gründen sie gelungen und wo sie gescheitert sind.

Gleichzeitig soll über historische Kompetenz ein eigenständiges politisches Bewusstsein und eine begründete Urteilsfähigkeit entwickelt werden.“ (2)

Die gegenwartsbezogene Auseinandersetzung mit den Quellen der Geschichte muss Medien zwangsläufig mit einbeziehen und die Frage nach der Wahrnehmungskompetenz ist die Frage nach der Entwicklung eines Medialitätsbewusstseins.


(1) Oskar Negt: Der politische Mensch. Demokratie als Lebensform, Göttingen 20112, S. 232

(2) SOCRATES-PROGRAMM: PROJEKTE ZUR LÄNDERÜBERGREIFENDEN ZUSAMMENARBEIT - Grundtvig 1. Politische Partizipation durch gesellschaftliche Kompetenz: Curriculumentwicklung für die politische Grundbildung. Historische Kompetenz, Flensburg 2005, S. 23

 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln