n-report

Seit 2005 wird durch n-report in Niedersachsen das journalistische Arbeiten in der Schule gefördert und vernetzt.  Auf Fortbildungsveranstaltungen werden Lehrinnen und Lehrer von Journalisten und Medienpädagogen in unterschiedlichsten Bereichen geschult: Themenfindung, Recherche, Print- und Online-Journalismus, Fotoreportage, Montage/Post-Produktion, Podcast, Radiojournalismus, Video/TV-Journalismus und Veröffentlichung.

Die Lehrerinnen und Lehrer erproben danach die Ideen der Profis mit ihren Schülerinnen und Schülern. Schon an vielen Schulen wird journalistisches Arbeiten erfolgreich in Wahlpflichtkursen, Profilkursen, AGs oder im Seminarfach durchgeführt. Diese Arbeit soll mit dem Projekt unterstützt und gefördert werden.

Im Schuljahr 2014/15 wird mit dem Projekt n-report regional zum dritten Mal ein Schulprojekt mit Abschlusspräsentation und Prämierung von journalistischen Schulbeiträgen gestartet. Der Schwerpunkt der journalistischen Schülerbeiträge soll hier auf aktuellen und regionalen Themen liegen und kann mit verschiedenen Medien umgesetzt werden. Über den Internetblog des Projektes werden die Beiträge veröffentlicht.

Das Schulprojekt n-report - regional beinhaltet:

  • Lehrkräfte lernen von Journalisten, eigene Reportagen zu produzieren.
  • In der eigenen Schule werden regionale Themen von den Schülerinnen und Schülern umgesetzt.
  • In den Schülerprojekten können alle Medien (Foto, Print, Film/TV, Audio, Web) im Verbund eingesetzt werden.
  • Die teilnehmenden Schulen können ihr Medienprofil stärken.
  • Die Schülerinnen und Schüler können Preise gewinnen.
  • Für den Zeitraum des Projektes wird eine Ausstattungsunterstützung zur Verfügung gestellt.
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Link zum Portal

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln