Deutsch in der IGS 5 - 10

Das Fach Deutsch gliedert sich in die vier Kompetenzbereiche „Zuhören und Sprechen“, „Schreiben“, „Lesen – mit Texten und Medien umgehen“ und „Sprache und Sprachgebrauch untersuchen“.

Alle Kompetenzbereiche sind eng miteinander verknüpft.

In der Planung und Durchführung des Unterrichts kommen die Interdependenzen der Kompetenzbereiche zum Tragen, denn Unterricht kann nur auf der Basis einer Integration aller Bereiche gelingen. Methoden und Arbeitstechniken werden dabei stets mit den Inhalten der Kompetenzbereiche erworben. 

Sprechen und Zuhören

Sprechen und Zuhören

Die Schülerinnen und Schüler bewältigen kommunikative Situationen in persönlichen, beruflichen und öffentlichen Zusammenhängen situationsangemessen und adressatengerecht:
- Sie benutzen die Standardsprache.
- Sie achten auf gelingende Kommunikation und damit auch auf die Wirkung ihres sprachlichen Handelns.
- Sie verfügen über eine Gesprächskultur, die von aufmerksamem Zuhören und respektvollem Gesprächsverhalten geprägt ist. Lesen Sie mehr
Schreiben

Schreiben

Die Schülerinnen und Schüler beherrschen gesellschaftlich relevante Textmuster und verfassen Texte sprachlich und stilistisch stimmig.
Die Schüler erproben freie Textarten. Der kreative Umgang mit Texten ermöglicht ihnen, über die Variation und Umgestaltung literarischer Muster nichtnormierte Texte zu verfassen bzw. neue Wirklichkeitserfahrungen zu machen. Lesen Sie mehr
Lesen – Umgang mit Texten und Medien

Lesen – Umgang mit Texten und Medien

Die Lesekompetenz trägt wesentlich zur Persönlichkeitsentwicklung bei, indem durch die Begegnung mit vertrauten und fremden Lebenswelten kritische Distanz und Empathie geweckt werden. Sie dient damit grundlegend der Entwicklung des Selbstkonzepts und der Sozialkompetenz. Dazu müssen die Schülerinnen und Schüler über grundlegende Verfahren für das Verstehen von Texten verfügen, die zugleich das Leseinteresse sowie die Lesefreude fördern. Lesen Sie mehr
Sprache und Sprachgebrauch untersuchen

Sprache und Sprachgebrauch untersuchen

Die Schülerinnen und Schüler denken über Sprache und Sprachgebrauch nach, um das komplexe Erscheinungsbild eigenen und fremden sprachlichen Handelns zu verstehen und nutzen ihr Wissen auch für die eigene Sprach- und Textproduktion. Lesen Sie mehr
Literaturempfehlungen

Literaturempfehlungen

Die Literaturempfehlungen sind nicht als verbindlicher Lesekanon zu verstehen. Es wurde weder eine Vollständigkeit angestrebt noch sind alle literarischen Textarten, die in den Schuljahrgängen 5 – 10 der Integrierten Gesamtschule verbindlich sind, in das Verzeichnis aufgenommen worden. Lesen Sie mehr
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln