Emotionale und soziale Entwicklung

In Niedersachsen gibt es 49 Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung. Davon sind 41 Schulen in freier Trägerschaft.

Wenn an der Regelschule Auseinandersetzungen und Lernschwierigkeiten Alltag sind und Lernziele langfristig nicht mehr erreicht werden können, bietet die Förderschule Lösüngen an. Kinder und Jugendliche mit dem Förderbedarf emotionale und soziale Entwicklung brauchen daher besondere Hilfen, um bei Stress, Hyperaktivität oder Aggressivität fair zu reagieren, innerlich zur Ruhe zu kommen und ein positives Selbstwertgefühl zu entwickeln. Im Unterricht werden Möglichkeiten geschaffen, die Gefühle der Schüler_innen in Konfliktsituationen oder schwierigen Lernsituationen anzusprechen und einen fairen Umgang sich selbst und anderen gegenüber zu erarbeiten. Interaktions- und Kommunikationsfähigkeit werden geschult, um eine Stabilisierung des Sozialverhaltens aufzubauen. Dazu werden Lern- und Entwicklungsrückstände individuell mit Schülerinnen und Schülern aufgearbeitet und  das Selbstwertgefühl gestärkt.

 

Ziel unserer sonderpädagogischen Förderung ist die emotionale Stabilisierung der Kinder und Jugendlichen und die Rückkehr an eine Grund- oder Hauptschule.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
VeDaB Logo
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln