Deutscher Schulsportpreis

Der Deutsche Schulsportpreis ist ein bundesweiter Förderpreis des Deutsche Olympische Sportbund und der Deutsche Sportjugend. Er wird seit 2003 (seit 2007 in einem zweijährigen Rhythmus) an Schulen verliehen. Ziel des Wettbewerbs ist es, innovative und beispielhafte praktisch bewährte bewegungs-, spiel- und sportbezogene Konzepte und Projekte im schulischen Kontext auszuzeichnen, die auch anderen Schulen und Sportvereinen Anregungen für eigene Vorhaben bieten können. Der inhaltliche Schwerpunkt des Schulsportpreises wechselt von Ausschreibung zu Ausschreibung und orientiert sich an aktuellen Themen des Sports in der Schule. Teilnahmeberechtigt sind Schulen aller Schulformen der Bundesrepublik Deutschland, alle deutschen Schulen im Ausland sowie alle Sportvereine. Die Teilnahme erfolgt über eine Online-Bewerbung, die - wenn möglich - Sportverein und Schule zusammen einreichen sollten. Der Preis ist mit insgesamt 10.000,-- Euro dotiert. Die Geldpreise sind zweckgebunden für Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote der jeweiligen Schule zu verwenden. Alle empfehlenswerten Projekte/Maßnahmen, die im Rahmen des Wettbewerbs bisher eingereicht wurden, sind als Best-Practise-Bespiele in der Projektdatenbank der Deutschen Sportjugend auf www.jugendprojekte-im-sport.de veröffentlicht.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln