Netzwerkstruktur

Im Netzwerk Medienberatung haben sich Landesinstitutionen und landesweit arbeitende Initiativen, Schulen, Beraterinnen- und Berater des Landes Niedersachsen, Lehrkräfte und freie Medienpädagoginnen und Pädagogen zusammengefunden, um die Medienbildung an niedersächsischen Schulen nachhaltig zu fördern.

Kern dieses Netzwerks sind das Niedersächsische Landesinstitutut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM), die Landesininiative n-21 sowie die medienpädagogischen Beraterinnen und Berater des Landes Niedersachsen.

Diese haben sich in sechs Regionen organisiert, um relativ ortsnah Projekte, Aktionen, Qualifizierungs- und Beratungsmaßnahen durchführen zu können und kooperative Arbeitsbeziehungen aufzubauen. In die regelmaßig stattfindenen Regionalkonferenzen werden die jeweiligen Partner in den Regionen einbezogen.

In den nächsten Jahren soll verstärkt ein System von Referenzschulen Medienbildung aufgebaut werden, damit Lehrkräfte die Möglichkeit erhalten, vor Ort die Wirklichkeit der Medienarbeit an Schulen kennenzukernen.

 

 

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln