Gleichstellungsbeauftragte

Seit dem 1. Januar 2011 gilt das neue niedersächsische Gleichberechtigungsgesetz mit neuer Zielrichtung und neuen Instrumenten, um diese Ziele zu erreichen. Aufgrund der umfassenden Neuerungen im Gesetz sind Schulungen für die Gleichstellungsbeauftragten an Eigenverantwortlichen Schulen notwendig. Diese Aufgabe haben die Gleichstellungsbeauftragten an der Niedersächsischen Landesschulbehörde, zuständig für den Schulbereich, übernommen.
Die landesweite Qualifizierungsmaßnahme wird dezentral auf der Ebene der vier Regionalabteilungen der Niedersächsischen Landesschulbehörde durchgeführt. In Abstimmung mit der Gleichstellungsbeauftragten des Kultusministeriums werden von den acht Gleichstellungsbeauftragten der Niedersächsischen Landesschulbehörde, die zuständig sind für den Schulbereich, jährlich ganztägige Fortbildungen angeboten.

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
Gender: Frauen- und Männerhände
Bildrechte: rawpixel, via pixabay, CC0

Niedersächsische Gleichberechtigungsgesetz

in der aktuellen Fassung seit 01.01.2011

Informationen

der niedersächsischen Landesschulbehörde

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln