Gewaltprävention an Schulen

 

Kleine Rangeleien, unbedachte Beleidigungen, das systematische Mobbing oder gar der unfassbare Amoklauf eines Schülers sind Anzeichen von Gewalt, die auch in der Schule vorkommen können.

Jede Schule und jede Lehrkraft hat die Aufgabe, in der Schule gewaltpräventiv zu handeln und tätig zu sein.

 

 



Im weiteren Verlauf dieser Seite erhalten Sie Materialien der anderen deutschen Bildungsserver, der Sodis-, der Melt- und der österreichischen Contake-Datenbank

Schlagwort Gewaltprävention in Schulen, 37 Ergebnisse
Weiter

Locker bleiben - ein Training für Schüler an Förderschulen

Die Brunnenschule ist ein Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Königsbrunn bei Augsburg. Die zielgruppenorientierten Übungen aus Psychomotorik, Erlebnispädagogik und Theaterpädagogik sollen den täglichen Umgang der Kinder miteinander üben und als Intervention und Konsequenz auf Fehlverhalten dienen.

Trainingsangebote der Landeskommission Berlin gegen Gewalt

Liste mit Trainingsangeboten im Bereich: - Interkulturelle Kommunikation und Antirassismus; - Gewaltprävention, Deeskalation und Zivilcourage; - Konfliktbewältigung in Tageseinrichtungen und Schulen mit Exkurs: Konfliktlotsen; - Konfliktbewältigung in Partnerschaft, Familie und Beruf; - Akzeptanz gleichgeschlechtlicher Lebensweisen; - Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen. Die angesprochenen Zielgruppen sind Lehrer/-innen, Schüler/-innen, Eltern, Sozialarbeiter, Erwachsenenbildner, Multiplikatoren in der Jugendarbeit.

Evaluation von Mediationsprogrammen an Schulen - Empfehlungen und Ideen für die Praxis

Als Reaktion auf Gewaltvorfälle an Schulen – zu denen neben physische Gewalt auch die sogenannte „stille Gewalt“ wie Verächtlichmachung von schwächeren Schüler/innen, Mobbing und Ausgrenzung gezählt wird – sind in den letzten Jahren an vielen Schulen zum Teil sehr unterschiedliche Konzepte zur Gewaltprävention und zum Umgang mit Gewalt umgesetzt worden. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat zwei sozialwissenschaftliche Institute beauftragt, eine umfassende Bestandsaufnahme, eine Evaluation von ausgewählten Schulmediationsprojekten sowie eine vergleichende Bewertung zu erarbeiten mit dem Ziel, Mindeststandards zu entwickeln. Zum kostenlosen Download stehen zur Verfügung: Standards und Ausbildungsrichtlinien für Schulmediation, Anforderungen an SchulmediatorInnen und eine Literaturliste zum Thema Schulmediation.

Literaturempfehlungen und Online-Materialien zum Thema Gewalt an der Schule

Im Rahmen des Aktionsprogramms n-21: Schulen in Niedersachsen online entstand diese Sammlung von Verweisen auf Online-Angebote zum Thema Gewaltprävention. Materialien stehen zum Download zur Verfügung oder können bestellt werden.

Vergleich von Maßnahmen zur Gewaltprävention und -intervention sowie ihre Relevanz für die Schule für Erziehungshilfe

PDF-Datei, 65 Seiten - Seit Ende der neunziger Jahre ist das Thema ´Gewalt an Schulen` immer mehr in der öffentlichen Diskussion. Durch die dramatisierende Berichterstattung über Gewalt an Schulen ist dies zum Untersuchungsgegenstand der wissenschaftlichen Forschung geworden, Sonderschulen werden dabei in der Regel vernachlässigt.

Gewaltprävention an Hamburger Schulen

Wie Hamburger Schulen mit dem Thema Gewaltprävention umgehen ist auf dieser Seite des Hamburger Bildungsservers dargestellt. Man findet Projekte, Schulregeln und Schulprogramme, Kooperationsmöglichkeiten und Informationen über Aktivitäten des Elternrates.

Gewaltprävention in NRW

Das vorliegende Essay informiert über Maßnahmen des Schulministeriums NRW zur Gewaltprävention. Dabei werden unter anderem Gründe, Maßnahmen und Praxisbeispiele zur Präventionsarbeit von Schulen in NRW werden in diesem Kontext präsentiert.

Wolfgang Edelstein will demokratisch verfasste Schulen. ´´Stiftung Brandenburger Tor´´ macht Schule mit nachhaltigem Jugendprogramm.

Jugendliche müssen nicht nur selbstständig lernen, sondern im Schulalltag selbstverantwortlich handeln können: Das fordert Prof. Wolfgang Edelstein, Experte für Schulentwicklung und Schulreform am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung. Er ist offizieller Berater des Kultusministeriums in Island und fördert für die ´´Stiftung Brandenburger Tor´´ nachhaltige Jugendprojekte. Schwerpunkt: Verantwortung lernen.

Gegen Gewalt an Schulen. Um der Gewalt an Schulen zu begegnen und vorzubeugen, gibt es bundesweit zahlreiche Projekte und Maßnahmen.

Die Gewaltbereitschaft unter Jugendlichen wächst und macht schon lange nicht mehr Halt vor Bluttaten. Politik und Gesellschaft sind nicht bereit, dies hinzunehmen. Aus diesem Grund gibt es bereits zahlreiche Anti-Gewalt-Projekte und Gewaltpräventionsmaßnahmen, neue kommen ständig hinzu. Eine Linkliste verweist auf Schriften und Erklärungen, Projekte, Veranstaltungen und Online-Tipps.

"Saubere Handys" - Handys und Gewalt

Als eine der ersten Schulen in der Bundesrepublik hat die Alfred-Teves-Schule die Problematik „Gewaltvideos auf Schülerhandys“ 2005 öffentlich gemacht.

Nachdem es an seiner Schule zu einer Pausenprügelei kam, die einige Schüler mit der Handykamera filmten, gründete Marcus Lüpke eine Schüler-AG, die sich mit dem Thema "Gewaltvideos" beschäftigte. Der Pädagoge berichtet von seinen Erfahrungen mit dem Gewaltpräventionsprojekt "Saubere Handys", das Leitlinien für den sinnvollen Einsatz von Mobiltelefonen in der Schule erarbeitete.

Abonnieren Sie den Sign-Themenbrief!

Sign ist ein Programm zur Sucht- und Gewaltprävention sowie zur Gesundheitsförderung an Schulen.
Sign informiert Sie regelmäßig über Erziehungsfragen, aktuelle Diskussionen an Schulen und über Sucht- und Gewaltprävention. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Einfach das Anmeldeformular ausfüllen und abschicken!

Glossar

Glossare des Sign-Programms. Sign ist ein Programm zur Sucht- und Gewaltprävention sowie zur Gesundheitsförderung an Schulen. Im Glossar befinden sich alle Fremdwörter und Fachbegriffe aus den jeweiligen Artikeln und Beiträgen.

Beratungsstelle Gewaltprävention - Fortbildungsprogramm

Die Beratungsstelle Gewaltprävention im Hamburger Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung ist zuständig für die Beratung und Begleitung von Schulen beim Themenbereich “Umgang mit Konflikten und Gewalthandlungen“. Für Pädagogen wurde eine umfangreiches Fortbildungsprogramm zu den Themen Suchtprävention, Gewaltprävention sowie Gesundheitsförderung und Sexualerziehung entwickelt.

Schulische Gewaltprävention

Die online-Handbücher Gewaltprävention für die Grundschulen und die Arbeit mit Kindern und Gewaltprävention für die Sekundarstufen und die Arbeit mit Jugendlichen haben primär den Bereich Erziehung und Bildung im Blick. Die Inhalte knüpfen an wissenschaftliche Untersuchungen und Erkenntnisse über wirksame Gewaltprävention an und bereiten diese für die pädagogische Praxis auf.

Musicals für Schulen

Die Caritas Fachakademie für Sozialpädagogik Bamberg schreibt gemeinsam mit ihren Schülern praxisnahe Musicals, die sich aus verschiedenen Gründen besonders für die Aufführung an Schulen und Musikschulen eignen: z.B. “Abgestürzt“ zum Thema Jugend und Alkohol, “Lilly baut Mist“ zum Thema die Wahrheit sagen, “Achterbahn“ zum Thema “das erste Mal“ ...

Praxisbaustein: Gemeinsam füreinander - eine kooperationsgestützte Arbeit zur Entwicklung von Sozialkompetenz (Staatliches regionales Förderzentrum “Siegfried Schaffner“ Kahla, Thüringen)

Zentrales Anliegen der Pädagogen, Eltern und Schüler am Staatlichen regionalen Förderzentrum „Siegfried Schaffner“ Kahla war und ist der konstruktive und kreative Umgang mit Gewalt und Konflikten. Bei Maßnahmen zur Entwicklung und Förderung sozialer Kompetenzen wird mit externen Partnern kooperiert. Es wird angestrebt, das Schulklima positiv zu verändern, die Identifikation mit der Klassen- und Schulgemeinschaft zu stärken, die Schüler für die Gemeinschaft zu sensibilisieren und Gewalt und Vorurteile im Schulalltag abzubauen. Das Material ist eine Veröffentlichung aus der Reihe der „Praxisbausteine“ des BLK-Programms „Demokratie lernen & leben“.

Materialien aus dem Projekt Mediation und Schulprogramm

Hier finden Sie Publikationen zum Schwerpunkt "Konfliktbearbeitung und Gewaltprävention" aus dem Projekt "MEDIATION UND SCHULPROGRAMM Ein Projekt der konstruktiven Konfliktbearbeitung und Gewaltprävention an hessischen Schulen".

  • Kurzbeschreibung des Projektes“Mediation und Partizipation” im BLK - Programm “Demokratie lernen und leben”
  • Das Gutachten zum BLK - Programm “Demokratie leben und lernen”(Prof. Dr. Wolfgang Edelstein und Prof. Dr. Peter Fauser)
  • Beschreibung des Projektes“Mediation und Schulprogramm”(Prof. Dr. Wolfgang Edelstein, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin). Vortrag auf der Tagung “Demokratie lernen und leben in hessischen Schulen”, Frankfurt am Main, 3. November 2005
  • Standards für Schulmediatoren und Leitfaden für die Dokumentation einer Mediation
  • Zur Demokratiepädagogik
  • Gründungsaufruf der“Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik”
  • “Magdeburger Manifest zur Demokratiepädagogik
  • Grundlageninformation
  • Ein erläuterner Text zur Mediation allgemein

(Bundesverband Mediation)

  • Praxisberichte Mediation Schulmediation in Hessen, (Artikel aus “Organisationsberatung, Supervision, Coaching”, 3/05, Verlag für Sozialwissenschaften)

PiT-Hessen

Gewaltpräventionsprogramm der Hessischen Landesregierung. Seit 1.9.2004 wird an 15 Schulen in Frankfurt am Main, der Stadt und dem Kreis Offenbach die Praxistauglichkeit von PiT-Hessen in einem Modellprojekt erprobt. Das Modellprojekt endet am 31.8.2007.
PiT als hessenweites Angebot geht ab 1.9.2007 an den Start.

Mediation und Schulprogramm

Link zu den Seiten des (inwischen beendeten) Projekts "Mediation und Schulprgramm" - Ein Projekt der konstruktiven Konfliktbearbeitung und Gewaltprävention an hessischen Schulen

Werteerziehung, Gewaltprävention und Hilfen

Vermittlung von Werten und sozialen Kompetenzen an der Hauptschule im Unterricht und durch Projekte. Projekte an Schulen und hilfreiche Links.

Weiter
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
Stoppt Gewalt

PaC - Prävention als Chance

Gewaltprävention in Kindertageseinrichtungen und Schulen

Lions Quest

Das Präventionsprogramm "Erwachsen werden" bereitet Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 15 Jahren auf die selbständige Bewältigung der bevorstehenden Aufgaben ihrer Lebensphase vor.

Das BuddY Projekt

Im BuddY-Projekt unterstützen und helfen sich Schülerinnen und Schüler, um voneinander zu lernen. Das macht Kinder und Jugendliche stark und fördert eine positive Umgangs-, Lehr- und Lernkultur in Schulen.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln