Dialog macht Schule - Fortbildungsangebot für Lehrkräfte

Fortbildungsangebot für Lehrkräfte in zwei Modulen

Die Lehrkräfte werden an zwei Blockwochenenden in der Unterrichtsmethodik nach DMS fortgebildet und integrieren diese dann ein Jahr lang in ein passendes Fach, einen Kurs, eine AG oder in ein Ganztagsangebot.
Anders als bei DMS sind sie nicht zu zweit im Unterricht, sondern alleine. Die Kursstärke sollte dennoch maximal bei 15 SuS liegen.

Im ersten Schulhalbjahr geht es schwerpunktmäßig um Teambuilding und das gemeinsame Entdecken unterschiedlicher Themen. Dabei werden methodengestützt Interessen der SuS und Alltägliches aus einer gesellschaftspolitischen Perspektive behandelt. Klassisch politische Themen werden mit den Lebenswelten der SuS verknüpft und gemeinsam bearbeitet. In DMS hat sich gezeigt, dass Themen wie Religion (besonders: Islam, Islamismus, Salafismus), Nationalismus, Mode/Identifikation, Umwelt oder Sexualität häufig von den teilnehmenden Jugendlichen angesprochen und bearbeitet werden.

Im zweiten Schulhalbjahr steht die gemeinsame Suche und Entscheidung für ein zentrales Hauptthema im Vordergrund, zu dem ein Miniprojekt mit den SuS geplant und durchgeführt wird. Ebenso wie die Themenfindung ist auch die Wahl des Formates mit den SuS zu erarbeiten. Miniprojekte können zum Beispiel Projekttage, Tagungen und selbstgedrehte Filme zu den bereits genannten Themen sein.

Während der Fortbildung trifft sich das Fortbildungs-Netzwerk regelmäßig zur kollegialen Supervision und erweitertem Methodentraining. Zudem gibt es für die LuL ein begleitendes Coaching und Beratungsangebote für die Planung und Durchführung der Miniprojekte und Austauschmöglichkeiten mit erfahrenen Dialogmoderator*innen.

Während der gesamten Fortbildung besteht die Möglichkeit der Vernetzung über die Lernplattform Moodle, die installiert und durch die Projektleitung begleitet/moderiert wird. Hier kann sich über thematische Foren ausgetauscht und über Telefonkonferenzen auch in Echtzeit kommuniziert werden. Über „Materiallager“ in dieser Plattform können Methoden, Arbeitsblätter etc. zentral für alle Teilnehmenden zugänglich gemacht werden.


Ziel

Ziel ist es, die Basisidee von DMS weit zu verbreiten und als komplementäres Fortbildungsangebot für Lehrkräfte zugänglich zu machen. Das heißt konkret, über eine dialogische, kooperative Haltung und Arbeitsweise die SuS in ihrer Lebenswelt abzuholen, sie im Rahmen des Unterrichts für politische Bildung und gesellschaftliche Teilhabe zu begeistern und zu emanzipieren.
Insbesondere sollen Lehrkräfte an Schulen mit hoher Vielfalt in der Schüler*innenschaft angesprochen werden. Vor allem sozial- und bildungsbenachteiligte Schüler*innen sollen gemeinsam mit ihren Lehrkräften von der Fortbildung profitieren können.


 

Modul I

Zeit: 01. bis 03. März 2018

Ort: Grandhotel Esplanade Bad Nenndorf

> zur Anmeldung in der VeDaB

 

Modul II

Zeit: 19. - 21. 04. 2018

Ort: Grandhotel Esplanade Bad Nenndorf

Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln